Fördertechnik: Exotec eröffnet neuen Standort im französischen Croix

Vor Ort sollen täglich etwa 30 Module der Skypath-Fördertechnik hergestellt werden.

Exotec hat einen neuen Produktionsstandort im französischen Croix eröffnet. (Foto: Exotec)
Exotec hat einen neuen Produktionsstandort im französischen Croix eröffnet. (Foto: Exotec)
Sandra Lehmann

Der Intralogistikanbieter Exotec hat in der vergangenen Woche eine neue Produktionsstätte in Croix, Frankreich, eröffnet. Das gab das Unternehmen mit Hauptsitz im französischen Lille am 28. November via Pressemeldung bekannt. Das Gebäude befindet sich demnach in direkter Nähe des Stammsitzes, wo die „Skypod“-Roboter entwickelt werden. Zukünftig sollen in Croix täglich durchschnittlich 30 Module der „Skypath“-Fördertechnik produziert werden und auch das Servicezentrum für die Wartung der Skypod-Roboter werde dort Einzug halten.

Die 2.500 Quadratmeter große Produktionsfläche sei ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen. Die Produktion der Skypath-Fördertechnik am neuen Standort ermögliche eine bessere Qualitätskontrolle und unterstütze Exotec dabei, die Position auf dem Markt weiter zu stärken.

Nach gründlichen Recherchen wurde der Standort in Croix am Stadtrand von Lille gewählt, da es sich um ein gut ausgestattetes Industriegebäude handelt, das auch für Lkw zugänglich ist. Die Nähe zu den bestehenden Einrichtungen erwies sich dem Anbieter zufolge als entscheidend für die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Teams, insbesondere mit den R&D-Teams und den Unterstützungsfunktionen.

„Die Einweihung dieses neuen Gebäudes symbolisiert einen weiteren Schritt in der Wachstumsstrategie von Exotec“, erklärt Fabien Rouquette, Director of Industrial Activities bei Exotec. „Der neue Standort unterstützt unser industrielles Expansionsstreben sowie unsere kontinuierliche Entwicklung der Produkt-Roadmap und positioniert uns besser für die Zukunft.“