Fördertechnik: Bessere Bremsung und konstante Geschwindigkeit

Interroll zeigt auf der LogiMAT 2016 seine neu entwickelte Magnetbremsrolle.
Der Interroll Magnetic Speed Controller MSC50 soll eine bessere Bremsleistung und eine konstantere Geschwindigkeit gewährleisten. (Foto: Interroll)
Der Interroll Magnetic Speed Controller MSC50 soll eine bessere Bremsleistung und eine konstantere Geschwindigkeit gewährleisten. (Foto: Interroll)
Sandra Lehmann

Die Interroll Holding AG mit Sitz im schweizerischen Sant´Antonino stellt auf der Intralogistikmesse LogiMAT (8. bis 10. März 2016 in Stuttgart) mehrere Produktweiterentwicklungen vor.

Neue Magnetbremsrolle

Unter anderem zeigt das Unternehmen an seinem Messestand erstmals die neue Magnetbremsrolle „Interroll Magnetic Speed Controller MSC50“ für Behälter und Kartonagen auf Gefällerollenbahnen sowie Sorterendstellen und Wendelförderern. Die Neuentwicklung soll nach Unternehmensangaben für eine kontrollierte Geschwindigkeit bei unterschiedlichen Behältergewichten von 0,5 bis 35 Kilogramm sorgen. Zudem zeichne sich die Bremsrolle durch eine gute Bremsleistung aus.

Ohne zusätzliche Sensorebene

Neben der Produktneuentwicklung präsentieren die Schweizer auf dem Stuttgarter Messegelände auch die neue Netzwerkkarte „MultiControl“, die die „Interroll RollerDrive EC310“ über „PROFINET“, „EtherNet/IP“ oder „EtherCAT Feldbus“ direkt mit Anlagensteuerungen verbinden soll. Damit entfällt laut Interroll der Aufbau einer zusätzlichen Sensor-/Aktor-Ebene.

Halle 1, Stand 1K41

Printer Friendly, PDF & Email