Werbung
Werbung
Werbung

Flurförderzeuge: Vorausschauend warten

Toyota kooperiert mit Microsoft bei Service-Tool.
Ein neues Tool soll die vorausschauende Wartung von Flurförderzeugen ermöglichen und damit die Auslastung der Geräte erhöhen. (Bild: Toyota Material Handling)
Ein neues Tool soll die vorausschauende Wartung von Flurförderzeugen ermöglichen und damit die Auslastung der Geräte erhöhen. (Bild: Toyota Material Handling)
Werbung
Werbung
László Dobos

Der Flurförderzeugehersteller Toyota Material Handling Europe und Microsoft zeigen auf der CeMAT und der HANNOVER MESSEvom 23. bis 27. April in Hannover ein neues, gemeinsam entwickeltes Service-Tool. Das Tool mit dem Namen „T-Stream“ bietet Vernetzung und Telematik als Features.

Höhere Geräteauslastung

Dank präventiver Wartung soll T-Stream dabei helfen, technische Probleme zu identifizieren, bevor sie überhaupt auftreten. Die Kunden sollen damit von einer höheren Geräteauslastung und geringen bis keinen Ausfallzeiten profitieren. „Als starker Kooperationspartner unterstützt Microsoft uns dabei, unseren Traum zu realisieren: vorausschauende Wartung von Gabelstaplern ohne Ausfall." Das sagt Axel Wahle, Marketingleiter bei Toyota Material Handling Europe.

CeMAT 2018: Freigelände, Pavillon 32
HANNOVER MESSE 2018: Halle 7, Stand C40

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung