Flurförderzeuge: Stapler nach Wunsch-Profil

Der erste verfügbare Stapler der individuell konfigurierbaren "Serie N" von Yale ist nach Unternehmensangaben das Modell „GDP/GLP 2.0-3.5N“.

Hersteller Yale setzt auf individuell konfigurierbare Stapler. (Bild: Yale)
Hersteller Yale setzt auf individuell konfigurierbare Stapler. (Bild: Yale)
Therese Meitinger

 US-Hersteller Yale will mit der „Serie N“ seinen Kunden einen Stapler anbieten, der auf ihre individuellen Anforderungen hinsichtlich Leistung, Ergonomie und Konfigurierbarkeit zugeschnitten ist. Die Serie N bewege sich damit weg von den etablierten Kategorien von Basis-, Standard- und Premiumstaplern, heißt es in einer Pressemitteilung.

Phil Mean, Product Strategy Manager bei Yale Europe Materials Handling, erklärt:

„Bei einer dünnen Personaldecke an Gabelstaplerfahrern und steigenden Kosten ist es wichtig für Betriebe, über eine Ausrüstung zu verfügen, die den Bedürfnissen entspricht. Die Serie N lädt Kunden dazu ein, eigene Standards zu setzen, anstatt den Status quo zu erhalten. Sogar für anspruchsvolle Anwendungen können die Stapler so konfiguriert werden, dass sie den Anforderungen des Kunden gerecht werden.“

Der erste verfügbare Stapler der Produktreihe ist nach Unternehmensangaben der „GDP/GLP 2.0-3.5N“. Weitere Stapler mit Elektroantrieb und Verbrennungsmotor sind geplant.

Dank des einfachen Dreipunktzugangs, des großen Haltegriffs und des großzügigen Fußbereichs werden Yale zufolge die Drehbewegungen reduziert, die der Fahrer beim Ein- und Ausstieg in die Kabine ausführen muss. Somit sei der Fahrer einer weniger starken körperlichen Belastung ausgesetzt.

Printer Friendly, PDF & Email