Flurförderzeuge: Polnische CCC-Gruppe nutzt automatisch gesteuerte Stapler

Die von PSI und Jungheinrich integrierte Lösung soll die Effizienz im Distributionszentrum verbessern.

Stapler digital und automatisch steuern: Eine solche Lösung haben PSI Logistics und Jungheinrich im Distributionszentrum des polnischen Einzelhändlers CCC implemetiert. (Symbolbild: Vege/Fotolia)
Stapler digital und automatisch steuern: Eine solche Lösung haben PSI Logistics und Jungheinrich im Distributionszentrum des polnischen Einzelhändlers CCC implemetiert. (Symbolbild: Vege/Fotolia)
Sandra Lehmann

Der Softwareanbieter PSI Logistics GmbH, Berlin, und der Flurförderzeuge-Spezialist Jungheinrich, Hamburg, haben im Distributionszentrum des polnischen Einzelhandelsunternehmen CCC S.A eine Lösung implementiert, mit der Gabelstapler automatisch gesteuert werden können. Dazu wurde nach Angaben der beiden Anbieter das Warehouse Management System (WMS) „PSIwms“ von PSI in die Gabelstaplerbetriebsfunktion von Jungheinrich integriert. Auf diese Weise unterstütze das WMS die kontinuierliche Kommunikation zwischen dem Server und den Gabelstaplerterminals und verfolgt deren Standort in Echtzeit. Der Gabelstaplerbetrieb wird nach PSI-Angaben lediglich durch das Scannen von Barcodes durch den Bediener überwacht und autorisiert.

Das skalierbare Warehouse Management System ermögliche zudem das Hinzufügen zusätzlicher Funktionen, wie etwa bei der Nutzung automatisch gesteuerter Gabelstapler um eine zusätzliche Steuerebene. Durch die Integration verschiedener Funktionen in einem einzigen Lagerverwaltungssystem wird die Erfassung und Verarbeitung aller Daten im Lagerbetrieb in Echtzeit sichergestellt und somit die Effizienz und Zuverlässigkeit verbessert, heißt es vonseiten PSI.

„Mit einer Fläche von 55.000 Quadratmetern mit schmalen Gängen, über 111.000 Palettenplätzen und knapp 17,5 Meter hohen Regalen, erfordern die Transportvorgänge in unserem Hochregallager eine außergewöhnliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Durch den Einsatz des kombinierten Systems können wir nun effizienter arbeiten und gleichzeitig maximale Sicherheit gewährleisten“, erklärt Julita Barnowska, Logistikdirektorin bei CCC.

Printer Friendly, PDF & Email