Werbung
Werbung
Werbung

Flurförderzeuge: Hubwagen für kleine Räume

Crown präsentiert neuen Elektro-Hubwagen.
Der Hubwagen „WP 3010“ von Crown. (Foto: Crown)
Der Hubwagen „WP 3010“ von Crown. (Foto: Crown)
Werbung
Werbung
László Dobos

Die Crown Equipment Corporation mit Hauptsitz in New Bremen in den USA präsentiert auf der Intralogistikmesse LogiMAT vom 14. bis 16. März 2017 in Stuttgart neue Produkte und Lösungen im Bereich Materialfluss. Mit dem neuen Elektro-Hubwagen „WP 3010“ ergänzt Crown seine „WP 3000“ Serie um ein 275 Kilogramm schweres Gerät. Der Hubwagen soll nach Herstellerangaben besonders wendig sein und bis zu 1,6 Tonnen tragen können. Er lässt sich in einer Transportbox unterhalb eines Lkw mitnehmen und ist mit Stahlabdeckungen gegen Kollisionen geschützt.

Ein Fahrzeug, das in die Höhe wächst

Auf der LogiMAT ist ebenfalls die neue Generation des Multifunktionsfahrzeugs „Wave“ zu sehen. Die „WAV 60“ Serie ist seit Mai 2016 auf dem Markt und ist für den IFOY-Award 2017 nominiert. Ein Mensch bedient das Fahrzeug im Stehen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Ladefläche und die Bedienplattform samt Bediener fünf Meter in die Höhe heben lassen, ähnlich wie bei einer Hebebühne. Das soll sogar möglich sein, wenn das Fahrzeug auf dem Boden fährt. Die WAV 60 kann laut Crown daher dort zum Einsatz kommen, wo üblicherweise Leitern benutzt werden. Dazu sollen das Handling und der Transport kleinerer Lasten in Wareneingang, Versand und Lagerung sowie das Kommissionieren gehören. Auch für Wartungs- und Reinigungsarbeiten in der Höhe soll die neue WAV 60 Serie geeignet sein. Die obere Ladefläche des Wave, die über eine Standard-Steckdose aufgeladen wird, soll Lasten bis zu 90 Kilogramm tragen, die untere Plattform ist mit weiteren 115 Kilogramm belastbar. Optional lässt sich die Ladefläche mit einer Steuerung ausrüsten, mit der der Bediener die Höhe der Ladefläche elektrisch und stufenlos verstellen kann. Das Fahrzeug fahre bis zu 8 km/h schnell, schreibt Crown.

Automatisierte Steuerungssysteme für Hochregalstapler

Für die Hochregalstapler der „TSP Serie“ stellt Crown mit den RFID-basierten „Auto Fence“ und „Auto Positioning“ Steuerungssysteme für halbautomatisierte Stapler vor. Crown schreibt, dass Auto Fence den Fahrzeugbetrieb in der Nähe von Gefahrenstellen kontrolliere, während mit Auto Positioning die Fahr- und Hubfunktionen für den effizientesten Weg zwischen dem Fahrzeug und seinem Ziel automatisiert werden können. Im Bereich der Lithium-Ionen-Geräte präsentiert Crown auch 48-Volt-Geräte wie Schubmaststapler der „ESR 5200“ Serie.

Halle 8, Stand 8A03

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung