Flughafenlogistik: Getac beschleunigt Tankvorgang am Flughafen Istanbul

F110 Tablet sorgt für präzises Betanken und geringere Ausfallzeiten.

Ein Tablet von Getac sorgt dafür das die Flugzeuge am Airport Instanbul schnell wieder startklar sind. (Symbolbild: Tim Roberts Photography/ Shutterstock)
Ein Tablet von Getac sorgt dafür das die Flugzeuge am Airport Instanbul schnell wieder startklar sind. (Symbolbild: Tim Roberts Photography/ Shutterstock)
Sandra Lehmann

Das „F110“-Tablet des Anbieters Getac wird von IGA Airport Fuel Services für den beschleunigten Tankvorgang von Flugzeugen am Airport in Istanbul genutzt. Das gab die Getac Technology GmbH mit Sitz in Düsseldorf kürzlich bekannt. Demnach ermöglicht der Einsatz des Tablets es der Flughafen-Tankwagenflotte sich von jedem Ort des Vorfeldes aus mit dem zentralen Kontrollsystem zu verbinden, um den automatisierten Betankungsvorgang einzuleiten.

Moderne Tankanlage

Zur Durchführung des Prozesses ist die gesamte Flotte von 60 Flugfeldtankwagen, sogenannten Hydrantdispensern, jeweils mit einem Getac F110 Tablet und einer sicheren Fahrzeug-Dockingstation von Havis ausgestattet. Sie dienen dazu, die soeben gelandeten Maschinen mit der modernen Hydrantenanlage, einem unterirdisch verlegten Rohrleitungssystem, zu verbinden. Die Abnahme des Flugturbinenkraftstoffs zur Betankung der Flieger erfolgt Getac zufolge über die zur Hydrantenanlage gehörenden Zapfstellen, den sogenannten „Pits“.

Direkte Kommunikation

Mittels der in den Tablets integrierten 4G-Konnektivität kann das Personal laut dem Tabletanbieter an den Pits direkt mit dem zentralen Kontrollsystem kommunizieren und so das Auftanken einleiten. So wird die geforderte Menge Treibstoff exakt und automatisiert zugeführt. Außerdem könnten die Mitarbeiter mit dem Tablet von jeder Stelle des Flughafenvorfeldes aus die Disponentenzentrale kontaktieren, was sicherstellt, dass sie immer am rechten Ort sind, um die nächste eintreffende Maschine direkt zu erreichen.

Akkulaufzeiten mitverfolgen

Da 50 der 60 eingesetzten Dispenser Elektrofahrzeuge sind, nutzt die IGA Airport Fuel Services das F110 Tablet nach eigenen Angaben auch, um die Akkulaufzeiten anhand einer integrierten Echtzeit-Fahrzeugüberwachungssoftware mitzuverfolgen. Das großzügige Display des Tablets sowie der leistungsstarke Prozessor ermöglichen es den Anlagenbetreibern laut Hersteller, via Splitscreenfunktion sowohl die Treibstoffversorgung als auch die Akkulaufzeiten zu beobachten, was Fahrzeugausfälle verhindern soll. Der Bildschirm sei so konzipiert, dass er in sämtlichen Umgebungen lesbar und einfach zu bedienen ist, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung oder bei Regen. Auch unter Einfluss von Staub, Wasser oder starken Erschütterungen bleibt das Tablet zuverlässig laut Getac funktionsfähig und vermeidet kostspielige Ausfallzeiten.

Printer Friendly, PDF & Email