Werbung
Werbung
Werbung

Flughafenlogistik: Elektrisch abgeschleppt

Jungheinrich stattet Flughafen Nürnberg mit kompletter E-Schlepper-Flotte aus.

Am Flughafen Nürnberg ist seit Kurzem eine elektrische Schlepperflotte des Anbieters Jungheinrich im Einsatz. (Foto: Jungheinrich)
Am Flughafen Nürnberg ist seit Kurzem eine elektrische Schlepperflotte des Anbieters Jungheinrich im Einsatz. (Foto: Jungheinrich)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Flughafen Nürnberg hat seine Schlepperflotte für den Koffertransport durch Modelle mit reinem Elektroantrieb ersetzt. Das geht aus einer Mitteilung des Fahrzeuganbieters, der Hamburger Jungheinrich AG, hervor. Demnach besteht die neue Flotte zunächst aus sechs Schleppern vom Typ „EZS 7280“ mit je 28 Tonnen Zugleistung. Besondere Effizienz garantiert laut Hersteller der Einsatz moderner Batterietechnologie in Kombination mit neuartigen Hochfrequenzladegeräten „SLH 300“. Die Vernetzung von Batterie- und Ladetechnik ermögliche es, den Stromverbrauch der Schlepperflotte effizient und sparsam zu steuern.

Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen

Für den Flughafen Nürnberg, der seit dem vergangenen Jahr zu einhundert Prozent mit Ökostrom versorgt wird, ist die Anschaffung der Fahrzeuge ein weiterer Beitrag zu mehr Umweltfreundlichkeit. „Ein nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist uns gerade als Flughafen sehr wichtig“, so Geschäftsführer Dr. Michael Hupe. Matthias Reubel, Chef der Gepäckabfertigung am Airport, ergänzt: „Mit ihrer Agilität dank hohem Drehmoment und ihrer Wendigkeit übertreffen die Schlepper unsere Erwartungen. Wir sind stolz, als erster Flughafen eine komplette Flotte der neuen E-Schlepper in Betrieb nehmen zu können.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung