Fashionlogistik: Kiabi beauftragt Dematic

Der Intralogistikanbieter installiert bei dem Fashionhändler ein vollautomatisches System mit zwölf Multishuttle-Bahnen und Goods-to-Person-Stationen.

Dematic hat von dem französischen Bekleidungshersteller und -händler KIABI den Auftrag erhalten, die Kommissionierungsprozesse für das E-Commerce-Geschäft zu verbessern. (Foto: Dematic)
Dematic hat von dem französischen Bekleidungshersteller und -händler KIABI den Auftrag erhalten, die Kommissionierungsprozesse für das E-Commerce-Geschäft zu verbessern. (Foto: Dematic)
Sandra Lehmann

Dematic hat von dem französischen Bekleidungshersteller und -händler Kiabi den Auftrag erhalten, die Kommissionierprozesse für das E-Commerce-Geschäft des Spezialisten für Familienbekleidung zu verbessern. Das teilt der Anbieter von intralogistischen Systemen mit Deutschlandsitz in Heusenstamm Anfang November mit.

Abschluss der Arbeiten bis 2024

Demnach umfasst der Vertrag die Lieferung eines vollautomatischen Systems, das mit Dematic-Software betrieben wird. Die Lösung bestehe zunächst aus zwölf Multishuttle-Bahnen, die mit ergonomischen Goods-to-Person-Stationen (GTP) und einem hochmodernen Fördertechniksystem ausgestattet sind.

Der Standort, an dem das Projekt realisiert wird, befindet sich in der französischen Stadt Lauwin-Planque, etwa 200 Kilometer nördlich von Paris, und umfasst 66.000 Quadratmeter. Die Arbeiten beginnen Dematic zufolge mit sofortiger Wirkung und sollen bis 2024 abgeschlossen sein. Ursprünglich war die Anlage von einem anderen Anbieter automatisiert worden. Dematic sei nun von Kiabi hinzugezogen worden, um die bestehende Lösung im Hinblick auf das E-Commerce-Geschäft zu verbessern, einschließlich der Herstellung von Bekleidung für die ganze Familie und weiterer Produkte für den Onlinehandel des Unternehmens.

„Mit der neuen Anlage können wir unsere Verarbeitungs- und Distributionskapazitäten für unsere Web-Kollektionen und lokalen Angebote in Nordeuropa um das Fünffache erhöhen. Die Entscheidung für Dematic ist in der Qualität der vorgeschlagenen Lösung begründet, die in der Vorverkaufsphase von den Dematic-Teams nochmal detailliert ausgearbeitet wurde“, erklärt Marine Pomart, Supply Chain Director bei Kiabi, und fügt hinzu: „Auch erfüllt die flexible Lösung exakt die Anforderungen an die Aufbereitung im Onlinegeschäft sowie die Lager- und Reservelagerhaltung. Und nicht zuletzt ermöglicht uns die Weiterentwicklung, unsere Wachstumsanforderungen und unsere erklärte Unternehmensvision kurz- und mittelfristig zu erfüllen.“

Alain Bussod, Leiter von Dematic Frankreich, freut sich über den Zuschlag:

„Kiabi, das seine erfolgreiche Entwicklung in Frankreich und auf internationaler Ebene fortsetzt, hat uns das Vertrauen für die kommenden Jahre ausgesprochen, indem es uns mit der neuen Omnichannel-Bestellvorbereitungseinheit beauftragt hat. Für Dematic ist es zugleich eine Gelegenheit, ihre Leistungsfähigkeit bei der Integration und Anbindung unserer Lösungen an bereits vorhandene Systeme im Logistik-Flaggschiff des Einzelhändlers zu verdeutlichen.“

Printer Friendly, PDF & Email