Fashionlogistik: ITG eröffnet neuen E-Commerce-Standort in Oberhausen

Logistikdienstleister mietet 30.000 Quadratmeter im dortigen Segro-Logistikpark.

Der Fulfillment-Anbieter ITG hat 30.000 Quadratmeter Fläche in Oberhausen gemietet. (Foto: Segro)
Der Fulfillment-Anbieter ITG hat 30.000 Quadratmeter Fläche in Oberhausen gemietet. (Foto: Segro)
Sandra Lehmann

Der auf Fashion und Lifestyle spezialisierte Fulfillment-Anbieter ITG GmbH Internationale Spedition & Logistik eröffnet nach Eigenangaben einen neuen E-Commerce-Standort in Oberhausen. Dazu habe das Unternehmen mit Sitz in Schwaig bei München ein Logistikzentrum mit 30.000 Quadratmeter Fläche beim Logistikimmobilienspezialisten Segro angemietet. Wie ITG weiter berichtet, werden die bislang am Standort in Neuss betriebenen Tätigkeiten sukzessive an das die neue Immobilie überführt. Grund für den Ortswechsel ist nach Angaben des Logistikdienstleisters ein Wachstum bei Bestandskunden sowie die Akquise von Neukunden, die künftig ebenfalls vom Standort Oberhausen aus abgewickelt werden sollen.

Spätere Cut-off-Zeiten möglich

Laut ITG verfügt das neue Logistikzentrum, das im Segro-Logistikpark in Oberhausen gelegen ist über eine direkte Abfahrt auf die Autobahn A3 und damit über eine gute Verkehrsanbindung. Zudem ermögliche die räumliche Nähe zu einigen Paketdienstleistern spätere Cut-off-Zeiten als bislang. Darüber hinaus seien vor Ort weitere Entwicklungsflächen verfügbar, die für ein weiteres Wachstum der ITG genutzt werden könnten.

„Wir sind sehr stolz, mit diesem Schritt unser konsequentes Wachstum weiterzugehen. Der Standort Oberhausen bietet mit seiner Lage für unsere Kunden viele Vorteile. Zum einen im Inbound aus Asien durch eine ideale Anbindung an die Westhäfen, eine sehr gute Erreichbarkeit der Flughäfen Düsseldorf und Frankfurt, an denen auch Air & Sea Stationen der ITG sind, sowie die unmittelbare Nähe zum Bahn-Terminal in Duisburg. Zum anderen im Outbound mit den kurzen Wegen zu den Paketdienstleistern“, sagt Patrick Lindig, Geschäftsführer der ITG GmbH.

Die ITG verfolgt nach Eigenangaben am Standort Oberhausen den bewährten Ansatz, über große Multi-User-Logistikzentren Flexibilität und Synergien abzubilden. So habe man mit der Fashionette AG, einem Onlinehändler spezialisiert auf Designer-Handtaschen, Schuhe und andere Mode-Accessoires, ein weiteres Mode-Unternehmen als Neukunden gewonnen. Neben dem Schwerpunkt E-Commerce werde der Standort auch das klassische Service Portfolio der ITG in der Textillogistik anbieten, sowohl für hängende als auch liegende Bekleidung. Zudem würden laut dem weiterhin umfassende Mehrwertleistungen rund um Textilien erbracht. Diese reichen laut dem Unternehmen von der Textilaufbereitung bis hin zu Arbeiten direkt am Produkt wie Nähen, Bedrucken und weiteren Personalisierungen.

Printer Friendly, PDF & Email