Fashionlogistik: Hugo Boss erweitert Distributionszentrum in Filderstadt

Der Modeanbieter investiert in den Ausbau mehr als 100 Millionen Euro und schafft die Basis für bis zu 300 neue Arbeitsplätze.

Filderstadt-Bonlanden nahe Stuttgart: Hugo Boss hat das zentrale Distributionszentrum für Europa im Jahr 2014 eröffnet. Mehr als 35 Millionen Teile pro Jahr werden aktuell von den etwa 350 Mitarbeitern an Kunden in Europa versendet, die Lagerkapazität beträgt heute etwa 400.000 Lagerplätze. (Foto: Hugo Boss)
Filderstadt-Bonlanden nahe Stuttgart: Hugo Boss hat das zentrale Distributionszentrum für Europa im Jahr 2014 eröffnet. Mehr als 35 Millionen Teile pro Jahr werden aktuell von den etwa 350 Mitarbeitern an Kunden in Europa versendet, die Lagerkapazität beträgt heute etwa 400.000 Lagerplätze. (Foto: Hugo Boss)
Matthias Pieringer

Um seine Wachstumsstrategie „CLAIM 5“ weiter zu unterstützen, baut Hugo Boss das Distributionszentrum für Liegeware in Filderstadt-Bonlanden nahe Stuttgart aus. Damit reagiere man auf die gestiegene Nachfrage der Kunden weltweit nach den Kollektionen von BOSS und HUGO, teilte der Konzern unlängst mit.

In das Erweiterungsprojekt unweit des Hauptsitzes in Metzingen investiert das Unternehmen den Angaben zufolge mehr als 100 Millionen Euro, wobei der Schwerpunkt auf der weiteren Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse und der Weiterentwicklung seiner Robotiklösungen liegt. Durch den Neubau werden die Versand- sowie die Lagerkapazität laut dem Modeanbieter zudem um etwa 75 Prozent gesteigert und es wird die Basis für bis zu 300 weitere Arbeitsplätze geschaffen. Der Ausbau soll 2026 fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. 

Hugo Boss hat das zentrale Distributionszentrum für Europa im Jahr 2014 in Filderstadt eröffnet. Mehr als 35 Millionen Teile pro Jahr werden aktuell von den etwa 350 Mitarbeitern an Kunden in Europa versendet, die Lagerkapazität beträgt heute etwa 400.000 Lagerplätze.