Fashionlogistik: Benetton vertraut auf Dematic

Ende 2022 implementiert das Intralogistikunternehmen in Italien ein AutoStore-System.

Dematic wird die Logistikeinrichtungen der Benetton Group im nordostitalienischen Villorba in der Provinz Treviso automatisieren. (Foto: Benetton)
Dematic wird die Logistikeinrichtungen der Benetton Group im nordostitalienischen Villorba in der Provinz Treviso automatisieren. (Foto: Benetton)

Dematic hat einen Vertrag mit der Benetton Group abgeschlossen, einem Modeunternehmen mit Marken wie United Colors of Benetton und Sisley, das hat das Intralogistik-Unternehmen am 27. September bekannt gegeben. Ende 2022 implementiert Dematic der Mitteilung zufolge in den Logistikeinrichtungen der Benetton Group im nordostitalienischen Villorba in der Provinz Treviso eine Lösung mit einem „AutoStore“-System. Entsprechend der Vorgaben soll die Lösung den E-Commerce-Vertrieb des Unternehmens durch die Optimierung der Lagerkapazität und der Auftragsverarbeitung verbessern.

Flavio Este, Managing Director von Dematic Italien, sagt zum Projekt: „Als Automatisierungsexperte freut es uns, mit einem so zukunftsorientierten Kunden zusammenzuarbeiten und wir hoffen den Grundstein für eine starke Partnerschaft gelegt zu haben.“ Rosario Filomena, Sales Manager bei Dematic Italien, der für die Verhandlungen verantwortlich war, fügt hinzu: „Die Benetton Group wird mit dieser skalierbaren Lösung inklusive AutoStore, sowie einem sehr kompakten, mühelos erweiterbaren Hochleistungs-Lagersystem mit minimalem Energieverbrauch und einem hohen Sicherheitsgrad, dazu in der Lage sein, ihre E-Commerce-Ziele zu erfüllen.“

Flexibel und agil

Ziel der Benetton Group sei es zugleich, die Kommissionierung effizienter, flexibler und agiler zu gestalten, indem die benötigte Fläche reduziert, Kommissierungszeiten verringert und die Lebensdauer der Logistikanlagen verlängert werden.

Valentino Soldan, Logistikleiter bei der Benetton Group, erklärt: „Wir haben uns für Dematic entschieden, weil wir einen Partner mit einschlägiger Erfahrung im E-Commerce-Sektor und einem starken internationalen Hintergrund wollten. Wir sind fest davon überzeugt, dass die auf AutoStore basierende Dematic-Lösung unsere Anforderungen optimal erfüllen wird. Außerdem sind wir zuversichtlich, in einem zunehmend komplexen Markt mit einer strukturierten und technisch fortgeschrittenen Lösung, die unsere Entwicklung auf Jahre hinaus begleiten wird, bestehen zu können.“

Der gesamte Betrieb wird mit Dematic-Software gesteuert und verwaltet. Das integrierte AutoStore-System wird 60.000 Behälter umfassen. Bestellungen werden von 53 mobilen Robotern kommissioniert, die sich oberhalb der Lagereinheiten bewegen und in diese abgesenkt werden, um auf die Behälter mit den angeforderten Artikeln zuzugreifen. Die Roboter befördern die Artikel dann zu einer von zwölf Kommissionierstationen, wo sie zur weiteren Verarbeitung zusammengestellt werden, so die Angaben in der Pressemeldung.  Zuvor mussten Mitarbeiter der Benetton Group weite Wege zurücklegen, um vereinzelte Artikel zu kommissionieren.

Printer Friendly, PDF & Email