Werbung
Werbung
Werbung

Fachtagung: Schöne neue Arbeitswelt

IFF-Wissenschaftstage beschäftigten sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung.
Digitalisierung und Mensch-Roboter-Interaktion beeinflussen die Arbeitswelt in zunehmendem Maße. (Foto: Fraunhofer IFF)
Digitalisierung und Mensch-Roboter-Interaktion beeinflussen die Arbeitswelt in zunehmendem Maße. (Foto: Fraunhofer IFF)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die zunehmende Digitalisierung und weltweite Vernetzung verändert nicht nur die Lebenswelt unzähliger Menschen, sondern immer mehr auch deren Arbeitsumgebung. Während der 18. IFF-Wissenschaftstage, die vom 24. bis zum 25. Juni 2015 in Magdeburg stattfanden und jährlich vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF veranstaltet werden, gingen 500 Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik deshalb der Frage nach, was diese Entwicklung für die Arbeitsplatzgestaltung und die Menschen in der Produktion bedeutet.

Kollege Roboter als Unterstützung

Im Rahmen dreier Fachtagungen zu den Themen Mensch-Roboter-Kollaboration, Digital Engineering und Logistik versuchten Fachvorträge zu klären, wie und welche Technologien den Menschen künftig an seinem Arbeitsplatz unterstützen können und wie sich Effizienz und Nachhaltigkeit in der Produktion und in der Lieferkette verbessern lassen.

Schlanke Logistikprozesse gesucht

Während auf der Fachtagung „Assistenzrobotik und Mensch-Roboter-Kollaboration“ Forschungsprojekte und Industrievorhaben aus der Automobilindustrie im Vordergrund standen, beschäftigten sich die Vorträge der 20. Magdeburger Logistiktage mit der Fragstellung, wie sich intelligente Logistikkonzepte gestalten lassen und Materialflüsse in der Produktion durch Digitalisierung schlanker und ressourceneffizienter realisiert werden können. Dabei konnten sich die Teilnehmer von der Entwicklung innovativer Routenzugsysteme für die variantenreiche Großserienfertigung, über Hochregallager aus Holz bis hin zur Online-Optimierung in der Losgrößenproduktion über die ganze Bandbreite logistischer Prozesse austauschen.

Digitalisierung gegen Nachwuchssorgen

Darüber hinaus fanden am Rande der IFF-Wissenschaftstage weitere Veranstaltungen zu Themen der digitalisierten Arbeits- und Produktionswelt statt. Die Konferenz des globalen Ausbildungs- und Logistikforschungsnetzwerkes „Global 8 Consortiums" beispielweise beschäftigte sich mit dem anhaltenden Nachwuchskräftemangel in der Logistik und den Chancen, die die Digitalisierung in diesem Bereich bieten könnte.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung