FachPack 2012: Mehr Aussteller, mehr Besucher

37.000 Verpackungsspezialisten zu Gast bei 1.466 Unternehmen.
Redaktion (allg.)

Rund 37.000 Fachbesucher (2010: 35.360) zählte die Nürnberger Verpackungsmesse FachPack an drei Messetagen vom 25. bis 27. September 2012. In erstmals elf Messehallen präsentierten 1.466 Unternehmen (2010: 1.350) ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik.

Jeder fünfte Messegast (2010: 19 Prozent) reiste aus dem Ausland an, vorwiegend aus den Nachbarländern Österreich, Tschechische Republik, Schweiz, Niederlande, Italien, Polen und Frankreich. Der typische FachPack-Besucher arbeitet laut der NürnbergMesse GmbH in den Branchen Druck/Papier/Pappe, Nahrung/Genuss, Metallverarbeitung, Kunststoff, Pharma/Kosmetik, verpackungs- beziehungsweise logistiknahe Dienstleistungen, Automobilbau und -zulieferung, Elektrogeräte/Komponenten sowie Chemie.

Aufgrund guter Binnenkonjunktur haben die Abnehmer offenbar einen wachsenden Bedarf an Verpackungslösungen. Immerhin produzierten die deutschen Hersteller im vergangenen Jahr 2011 fast 20 Mio. t Packmittel (plus vier Prozent) im Wert von mehr als 32 Mrd. Euro (plus acht Prozent). Für das Jahr 2012 ist der Gemeinschaftsausschuss Deutscher Verpackungshersteller (GADV) jedoch verhalten optimistisch. Sorgen bereiten die steigenden Rohstoff- und Energiepreise.

Weniger von Konjunkturzyklen belastet ist hingegen der Verpackungsmaschinenbau. Die Hersteller rechnen 2012 mit 14 Prozent Umsatzwachstum, teilte der Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen (VDMA) mit. Und das, obwohl sich der Auftragseingang im Maschinenbau insgesamt eher rückläufig entwickelt: Allein im ersten Halbjahr 2012 lag er bei minus sieben Prozent, während die Nachfrage nach Verpackungsmaschinen um fast acht Prozent über dem Vorjahreswert lag.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email