Werbung
Werbung
Werbung

Fachmesse: Zwei Verpackungsmessen in CeMAT integriert

Veranstaltungsraum aus Wellpappe soll Besucher anlocken.
Verpackung und Labeling in allen Größen, Varianten und Formen gibt es auf der CeMAT 2016 im Rahmen der Verpackungsmessen Empack und Label & Print (Archivbild CeMAT 2014, Deutsche Messe AG)
Verpackung und Labeling in allen Größen, Varianten und Formen gibt es auf der CeMAT 2016 im Rahmen der Verpackungsmessen Empack und Label & Print (Archivbild CeMAT 2014, Deutsche Messe AG)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die beiden Verpackungsmessen „Empack“ sowie „Label&Print“ des Messeveranstalters Easyfairs finden ab 2016 als „Show in Show“-Konzept im Rahmen der CeMAT (31. Mai bis 3. Juni 2016 in Hannover) statt. Erste Meldungen in Sachen einer Kooperation hatte es bereits im November vergangenen Jahres gegeben (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Transportverpackung und Digitaldruck

Die beiden Verpackungsfachmessen richten sich laut Easyfairs an Versandunternehmen, Logistikdienstleister sowie Speditionen. Während die Empack den Fokus auf Lösungen für Transportverpackungen, Verpackungsmaterialien, Packstoffe und Verpackungsmaschinen legt, dreht sich bei Label & Print alles um die Themen Print und Digitaldruck.

Veranstaltungsraum aus Wellpappe geplant

Ein Highlight beider Messen soll nach Easyfairs-Angaben das erstmals aufgebaute „Packaging Art House“ sein. Der multifunktionale „Art Space“ besteht laut Messegesellschaft komplett aus Wellpappe und soll als Veranstaltungsort für Messeevents wie Kurzvorträge, Fachforen und Diskussionsrunden dienen.

Beide Messen finden in Halle 13 auf dem Messegelände in Hannover statt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung