Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Unter dem Motto „Motor der Zukunft“ richtet der Berliner Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) vom 20. bis 27. September 2012 die 64. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover aus. Die Ausstellungsfläche ist gegenüber der letzten IAA 2010 um elf Prozent gestiegen. Auf 260.000 m² präsentieren Hersteller von schweren Lkw, Transportern, Anhängern und Aufbauten sowie mehr als 1.000 Zulieferer (plus fünf Prozent) ihre Neuheiten. Insgesamt erhöhte sich die Zahl der Aussteller um neun Prozent auf 1.904. Mehr als die Hälfte davon (1.047; plus acht Prozent) kommt aus dem Ausland. Die Zahl der deutschen Aussteller ist auf 857 gestiegen (plus zehn Prozent).

Im Mittelpunkt der Messe für Mobilität, Transport und Logistik stehen schwere Nutzfahrzeuge, die die künftige Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Aerodynamik, denn bis zu 40 Prozent des Kraftstoffverbrauchs im Fernverkehr sind auf Luftwiderstand zurückzuführen. Drittens behandelt die IAA Nutzfahrzeuge die alternativen Antriebe Elektro, Hybrid und Brennstoffzelle. Abgerundet wird dieser Schwerpunkt durch den „Fachkongress Elektromobilität“ am 26. September. Der Kongress „CarIT – Mobilität 3.0“ am 25. Septemberlegt seinen Fokus aufIT-Systeme zur Kommunikation von Fahrzeugen mit dem Internet, mit anderen Fahrzeugen und mit der Infrastruktur.

Die Messebesucher erwarten in diesem Jahr 354 Welt-, 97 Europa- und 82 Deutschland-Premieren. Allein im Bereich Elektromobilität, der vor zwei Jahren noch Forschungscharakter hatte, werden 42 Neuheiten zu sehen sein. Zwölf Forschungsstudien runden die Palette an Innovationen ab.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung