Fachkräftemangel: Wie Firmen aus der Logistik geeignete Mitarbeiter finden

Anhand von vier Beispielen demonstriert LOGISTIK HEUTE in seiner Titelgeschichte, wie Unternehmen auch in Zeiten des Fachkräftemangels die benötigten Mitarbeiter gewinnen können.

Unternehmen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik, die Mitarbeiter suchen, sollten nach Ansicht von Experten vor allem auf eine gute Unternehmenskultur achten. (Bild: 4zevar, zolotons/AdobeSock, Montage: Bartl)
Unternehmen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik, die Mitarbeiter suchen, sollten nach Ansicht von Experten vor allem auf eine gute Unternehmenskultur achten. (Bild: 4zevar, zolotons/AdobeSock, Montage: Bartl)
Gunnar Knüpffer

Wie Unternehmen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik trotz Fachkräftemangel geeignete Mitarbeiter finden, zeigt die Titelgeschichte von LOGISTIK HEUTE 9/2023 auf. Dazu hat die Redaktion vier Firmen identifiziert, die es mit unterschiedlichen Akzenten schaffen, benötigte Fach- und Führungskräfte einzustellen und diese langfristig zu binden.

So ist zum Beispiel für den Seehafen- und Logistikdienstleister BLG Logistics eine gute Unternehmenskultur der wichtigste Punkt, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. BLG trage nach dabei nach außen, dass die Mitarbeiter ein gutes Team bilden, dass es einen Zusammenhalt und eine hohe Kollegialität gibt, wie die Arbeitsdirektorin des Logistikdienstleisters Ulrike Riedel erläutert.

Trumpf setzt auch in der Logistik auf interne Qualifizierung, damit Mitarbeiter dauerhaft einsatzfähig für das Unternehmen bleiben, und bildet in großem Maßstab neue Fachkräfte aus. Mehr als 100 junge Menschen begannen 2022 ihre Ausbildung oder ihr duales Studium bei dem Anbieter von Werkzeugmaschinen und Lasern für die Fertigung. Dabei können sie seit diesem Frühjahr ein eigenes Ausbildungszentrum in Ditzingen mit einer Smart Factory nutzen.

Und für den Onlineshop Böttcher in Jena sind vor allem Wertschätzung für die geleistete Arbeit und hervorragende Arbeitsbedingungen ein wesentlicher Garant, um Fach- sowie Führungskräfte zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden, wie Vorstand Udo Böttcher sagt. Dabei würden sie Wochenendarbeit weitestgehend vermeiden, Nachtschichten würden generell nicht stattfinden. Zudem erhalten die Mitarbeiter unbefristete Verträge und Gewinnbeteiligungen. Auf diese Weise könne Böttcher offene Stellen zügig und in hoher Qualität besetzen.

Welche Lösungsansätze zur Bekämpfung des Fachkräftemangels es noch gibt, welche Fachleute im Bereich Logistik derzeit am stärksten gesucht werden und wie Mitarbeiter erfolgreich weiterqualifiziert werden können, lesen Sie in der aktuellen Titelgeschichte „So finden Firmen geeignete Mitarbeiter“ in LOGISTIK HEUTE 9/2023.

Wie man Fachkräfte gewinnt und hält