Werbung
Werbung
Werbung

Fachkräfte: Mehr als Mindestlohn

Thüringens Logistikwirtschaft stockt Gehälter auf.
(Foto: Fotolia.com/ Studio Gi)
(Foto: Fotolia.com/ Studio Gi)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Löhne in der Logistikbranche steigen, zumindest in Thüringen. Das berichtet die Thüringer Allgemeine, Erfurt unter Berufung auf Joachim Werner, Vorstandsvorsitzender des Logistik-Netzwerkes Thüringen, Erfurt. Demnach lägen die Bruttolöhne für Logistiker inzwischen bei 9,80 Euro pro Stunde und damit über dem Mindestlohn von 8,50 Euro.

Günstige Lage zieht große Unternehmen an

Ein Grund für die Lohnsteigerung sei laut Thüringer Allgemeine vor allem der große Bedarf an Logistikfachkräften in der Region. Dieser ziehe das Lohngefüge spürbar nach oben. Die geografisch günstige Lage im Zentrum Deutschlands hätte in den letzten Jahren zur Ansiedlung einer Vielzahl von Logistikdienstleistern, Versendern und Handelsunternehmen in Thüringen geführt. Darunter seien unter anderem Firmen wie Zalando, Redcoon und der Buchgroßhändler KNV. Insgesamt seien in der Logistikwirtschaft am Standort Thüringen inzwischen rund 41.000 Fachkräfte beschäftigt.

Bedarf an Logistikfachkräften steigt

Und die Nachfrage wächst weiter. Nicht nur Logistikdienstleister und der Versandhandel drängen nach Thüringen, auch die dort produzierenden Unternehmen seien auf der Suche nach geeignetem Nachwuchs, da in den Firmen vieles aus logistischen Gesichtspunkten entschieden werde. Um mehr Nachwuchs auf die Region aufmerksam zu machen, öffnen zahlreiche Unternehmen am 16. April, dem Tag der Logitik, ihre Werkshallen für Interessierte.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung