Werbung
Werbung
Werbung

Expansion: Amazon Deutschland plant mehr als 2.000 neue, unbefristete Jobs

Logistikexperten, aber auch Sprachwissenschaftler und Softwareentwickler werden gesucht.
Mitarbeiterin von Amazon: 2018 will der Onlinehandels-Riese in Deutschland 2.000 neue unbefristete Stellen in der Logistik und weiteren Bereichen schaffen. (Foto: Amazon)
Mitarbeiterin von Amazon: 2018 will der Onlinehandels-Riese in Deutschland 2.000 neue unbefristete Stellen in der Logistik und weiteren Bereichen schaffen. (Foto: Amazon)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Amazon möchte bis Ende 2018 mehr als 2.000 neue unbefristete Stellen in Deutschland schaffen. Hierzulande werde man dann mehr als 18.000 Mitarbeiter beschäftigen, kündigte der Onlinehandels-Riese am 4. Mai am Deutschland-Sitz München an. Amazon sucht nach eigenen Angaben Berufseinsteiger ebenso wie erfahrene Fachkräfte mit unterschiedlichen Qualifikationen – wie Logistikexperten, Softwareentwickler, Sprachwissenschaftler, Personal- und IT-Spezialisten. Die Arbeitsplätze sollen überwiegend in den Amazon Offices sowie den Entwicklungs- und Logistikzentren entstehen.

Wie am Firmensitz in München erweitert Amazon 2018 bestehende Standorte in Deutschland, eröffnet darüber hinaus aber auch neue: Der Berliner Standort wird nach Unternehmensangaben zum Beispiel um ein neues Büro am Alexanderplatz erweitert, mit einem Fokus auf „Amazon Web Services (AWS)“. Mit den Investitionen will das Unternehmen Services für Kunden „weiter verbessern“ – darunter „AmazonFresh“, „Alexa“ oder „Prime Video“.

30Standorte inDeutschland, davon elf Logistikzentren

Amazon verfügt über 30 Standorte in Deutschland, dazu zählen elf Logistikzentren, zwei Amazon Offices, mehrere Verkäufer- und Kundenservicezentren, eine Amazon Web Services (AWS)-Region sowie vier Entwicklungszentren in Aachen, Berlin, Dresden und Tübingen. In diesen wird die Entwicklung von Innovationen für verschiedene Bereiche des Unternehmens unterstützt, zum Beispiel für Webseiten, Apps, digitale Medien, Geräte sowie Software für Spracherkennungstechnologien oder Cloud Services. Seit 2010 hat Amazon nach eigener Aussage mehr als acht Milliarden Euro in Infrastrukturen und Anlagen in Deutschland investiert.

„Neben den Positionen bei Amazon selbst schaffen auch Partner, die Services des Unternehmens nutzen, neue Arbeitsplätze. Allein für ihre Verkäufe auf dem Amazon Marketplace beschäftigen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeiter. Die Exportumsätze dieser Unternehmen beliefen sich im letzten Jahr auf über zwei Milliarden Euro“, hieß es seitens Amazon.

Nach zwei Jahren mindestens 12,21 Euro brutto proStunde

Laut der Mitteilung bietet Amazon auch in den Logistikzentren wettbewerbsfähige Löhne und umfangreiche Zusatzleistungen ab dem ersten Tag. Alle festangestellten Mitarbeiter verdienen, so das Unternehmen, nach zwei Jahren umgerechnet mindestens 12,21 Euro brutto pro Stunde. Darüber hinaus biete man Zusatzleistungen wie leistungsbezogene Prämien, eine Sonderzahlung zu Weihnachten und Mitarbeiter-Aktien. Mit diesen Extras verdiene ein festangestellter Mitarbeiter nach zwei Jahren durchschnittlich 2.621 Euro brutto im Monat. Hinzu kämen eine kostenlose Lebens- sowie Berufsunfähigkeitsversicherung, die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge und Personalrabatte, so Amazon.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung