Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Erweiterung: WMF investiert in Dornstädter Logistikzentrum

Mit der Zusammenlegung der beiden Logistikstandorte Dornstadt und Bergkamen soll die Wettbewerbsfähigkeit im Konsumgeschäft gestärkt werden.

Erweiterung der Kapazität des Distributionszentrums in Dornstadt: Der zweite Logistikstandort in Bergkamen soll integriert werden. (Foto: WMF)
Erweiterung der Kapazität des Distributionszentrums in Dornstadt: Der zweite Logistikstandort in Bergkamen soll integriert werden. (Foto: WMF)
Melanie Endres

WMF plant, bis Ende des Jahres 2020 die Logistik im Konsumgeschäft am Standort Dornstadt weiter zusammenzuführen. Das gab das Unternehmen Mitte Oktober bekannt. Dabei integriert die Gruppe der Pressemeldung zufolge den zweiten Logistikstandort in Bergkamen, der bislang von einem externen Dienstleister betrieben wurde, in das Logistikzentrum in Dornstadt. WMF erweitert nach eigenen Angaben hierfür bestehende Anlagen und schafft damit neue Arbeitsplätze.

Präsenz in der Region

WMF stärkt die über 165-jährige Präsenz des Unternehmens in der Region, indem es den Standort Dornstadt weiter ausbaut, heißt es in der Mitteilung. Das Lager selbst umfasst 40.000 Quadratmeter. Ein nahe gelegenes, rund 10.000 Quadratmeter großes Außenlager soll diesen Komplex nun ergänzen. Die dadurch entstehende Bündelung der Logistik könne bei WMF die Lager- und Transportkosten senken, Bestände reduzieren und gleichzeitig die Verfügbarkeit verbessern sowie die Gesamtkomplexität reduzieren. WMF schafft nach Eigenangaben dadurch bis zu 100 Arbeitsplätze und sichert langfristig die Beschäftigung in der Logistik in Dornstadt.

„Durch den Ausbau unseres Logistikzentrums in Dornstadt werden wir unsere Lieferketten deutlich vereinfachen. Dadurch bieten wir unseren Händlern einen noch besseren Service und stärken unsere Wettbewerbsfähigkeit im Konsumgeschäft“, sagte Dr. Clemens Wöhrle, President Operations bei WMF.

Automatische Fördertechnik und vieles mehr

Zukünftig werde in Dornstadt neben dem bisherigen manuellen Palettenlager und dem automatischen Kleinteilelager mit automatisierter Fördertechnik ein weiteres integriertes Shuttle-System sowie zusätzliche Förder-, Kommissionier- und Verpackungstechnik eingesetzt. Mit den Umbaumaßnahmen wurde WMF zufolge bereits begonnen.

Printer Friendly, PDF & Email