Erweiterung: Segro Logistics Park Krefeld-Süd ist vollvermietet

Bereits vor der Fertigstellung des Geländes hat der Logistikimmobilienentwickler alle Flächen belegt.

Der Segro Logistics Park in Krefeld-Süd ist vollvermietet, bevor seine Erweiterung abgeschlossen ist. (Foto: Segro)
Der Segro Logistics Park in Krefeld-Süd ist vollvermietet, bevor seine Erweiterung abgeschlossen ist. (Foto: Segro)
Sandra Lehmann

Der Logistikimmobilienentwickler Segro hat nach eigenen Angaben die spekulative Erweiterung seines Logistics Park Krefeld-Süd bereits vor der Fertigstellung vermietet. Mieter der 33.300 Quadratmeter sind laut dem Unternehmen die Ontaro GmbH sowie die InMusic GmbH. Die zwei Hallenabschnitte für Ontaro (22.100 Quadratmeter Mietfläche) wurden Ende Oktober fertiggestellt und übergeben. Die dritte Einheit (11.200 Quadratmeter) werde im Dezember fertiggestellt und gehe an InMusic.

„Die Nachfrage nach modernen und nachhaltigen Logistikflächen in der Metropolregion Rhein-Ruhr ist derzeit besonders groß. Erstmals in der fast 50-jährigen Geschichte von Segro in Deutschland konnten wir eine spekulative Entwicklung bereits vor der Fertigstellung vollvermieten“, sagt Melanie Merholz, Development Manager Logistics bei Segro.

Die Ontaro GmbH ist ein auf E-Fulfillment spezialisierter Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Kerpen. Die neuen Flächen würden unter anderem für Logistikdienstleistungen für den langjährigen Kunden Matratzen Concord GmbH genutzt. Die Vermittlung des Mieters Ontaro erfolgte durch den Logistikimmobilienberater Realogis.

InMusic ist eine US-amerikanische Unternehmensgruppe der Musikindustrie, die auf die Entwicklung und den Vertrieb von Audio-Produkten, Studiohardware, Musikinstrumenten sowie innovativer Endkonsumenten-Elektronik spezialisiert ist. InMusic wurde durch die GermanInvest Property Advisors GmbH vermittelt.

Nach Goldstandard gebaut

Das Gebäude wurde Segro zufolge nach den Anforderungen des DGNB-Nachhaltigkeitszertifikat Gold errichtet, das Dach der drei Einheiten wird mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Als Generalunternehmer war das Bauunternehmen Goldbeck für die Baumaßnahmen verantwortlich.

Voll entwickelt

Mit der Fertigstellung der jüngsten Erweiterung sind die gesamten 265.000 Quadratmeter des Segro Logistikparks Krefeld vollständig entwickelt und vollvermietet, wie es vonseiten des Unternehmens heißt. Zu den Bestandsmietern gehören unter anderem DSV, ASICS und UPS.

Mit seiner Lage in der Hans-Günther-Sohl-Str. 4a zeichne sich das Areal durch eine gute Anbindung an die A44, A57 und A52 aus, die beispielsweise ein schnelles Erreichen der Messe und des Flughafens Düsseldorf ermöglichen. Darüber hinaus schaffen eine Vielzahl von regionalen Güterbahnen und ein weit verzweigtes Schienennetz beste Voraussetzungen für den Umschlag Schiene-Straße. Düsseldorf-International ist in wenigen Minuten zu erreichen, so Segro.

Printer Friendly, PDF & Email