Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Erweiterung: Der SEGRO Park Amsterdam Airport bekommt Zuwachs

Bis März 2020 sollen weitere 19.000 Quadratmeter Mietfläche für Logistik entstehen.

Die Bauarbeiten im SEGRO Park Amsterdam Airport haben begonnen. (Foto: Segro)
Die Bauarbeiten im SEGRO Park Amsterdam Airport haben begonnen. (Foto: Segro)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Segro erweitert seinen „SEGRO Park Amsterdam Airport“ (SPAA) um zwei neue Gebäude mit drei flexiblen Lagereinheiten, das gab der Immobilienentwickler Ende Juli bekannt. Die Bauarbeiten haben der Mitteilung zufolge bereits begonnen. Insgesamt soll eine zusätzliche Mietfläche von 19.000 Quadratmetern entstehen. Laut Segro ist die Fertigstellung bis Ende des ersten Quartals 2020 geplant. Angestrebt werde der Mitteilung zufolge eine BREEAM-Zertifizierung (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) in der Stufe „Excellent“.

„Seit Baubeginn 2017 verzeichnen wir in der Region Schiphol eine konstant hohe Nachfrage nach hochwertigen Logistikimmobilien. Mit unseren Entwicklungen erfüllen wir die Anforderungen mehrerer Branchen. Die Flexibilität unserer zukunftsfähigen Gebäude und der Einsatz neuester nachhaltiger Techniken sind entscheidende Bestandteile bei der Realisierung unserer Vision“, sagt Nicole Grasso, Acting Head of Netherlands bei Segro.

Insgesamt 21.000 Quadratmeter

Aktuell umfasst der SPAA der Mitteilung zufolge insgesamt rund 21.000 Quadratmeter Mietfläche. Davon sei der eine Teil eine Logistikhalle mit 11.000 Quadratmeter Mietfläche. Weiter gibt es laut Segro sechs urbane Logistik-Einheiten mit insgesamt rund 10.000 Quadratmetern Mietfläche. Zudem befinden sich den Angaben zufolge neben den nun begonnenen Bauarbeiten zwei Distributionszentren mit insgesamt 20.000 Quadratmetern in der Entwicklung. Der SPAA liegt an den Autobahnen A 4 und A 5 nahe der Anschlussstelle De Hoek in Hoofddorp.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung