Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die CA Brill GmbH hat ihr Logistikzentrum am Firmensitz in Nordhorn erweitert. Damit hat der technische Großhändler sein Lagervolumen verdoppelt. Das Distributionszentrum verfügt nun über insgesamt rund 7.000 Quadratmeter Logistikfläche, davon etwa 4.600 Quadratmeter im Neubau. In etwa 11.000 laufenden Metern Fachbodenlager und 1.300 laufenden Metern Kragarmlager befinden sich rund 40.000 Artikel aus dem stark heterogenen Sortiment.

Vom Wareneingang bis zum Warenausgang besteht eine Anbindung durch 300 Meter Fördertechnik. Pro Tag werden im Lager durchschnittlich 1.500 Kundenpositionen kommissioniert. Dank der neuen Technik kann CA Brill auch Retouren und Bypass-Bestellungen abwickeln sowie die Warenbewegungen im angeschlossenen Verkaufsraum integrieren. Da einige Artikel sowohl einzeln als auch im Set oder als von Brill montiertes Produkt zu erwerben sind, wird auch dieser Kitting-Prozess informationstechnisch erfasst.

Im Zuge des Ausbaus führte Brill ein Lagerverwaltungssystem ein. Zudem stellte der Großhändler von einer auftragsbezogenen Single-Order-Kommissionierung auf eine beleglose, parallele Multi-Order-Kommissionierung um. Punktuell kommt die Pick-by-Voice-Technik zum Einsatz.

Das Projekt begann bereits 2011 und war im August dieses Jahres abgeschlossen. Unterstützung in der Planung und Realisierung erhielt der Mittelständler von der Vialog Logistik Beratung GmbH, Harsewinkel. Durch das von den Logistikplanern angewendete Verfahren der Detailausschreibungen konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben gegenüber den Erstangeboten 20 Prozent einsparen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung