Werbung
Werbung
Werbung

Erweiterung: 25 Millionen Euro für neue Reifenhalle

UPDATE: Continental vergrößerte Logistikzentrum Korbach in Nordhessen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der Reifenhersteller Continental Reifen Deutschland GmbH, Hannover, hat Medienberichten zufolge kürzlich sein Logistikzentrum im nordhessischen Korbach erneut erweitert. Rund 25 Millionen Euro flossen in eine neue Reifenlagerhalle, schreibt die Tageszeitung "Die Welt".

Dem Artikel zufolge können in dem 47.000 Quadratmeter großen Gebäude bis zu 200.000 Auto- und 1,5 Millionen Zweiradreifen für die Auslieferung an die Kunden gelagert werden. Das bisherige Lager für Motorrad- und Fahrradreifen am Standort Korbach wird künftig komplett zur Lagerung von Autoreifen genutzt, berichtet die "Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung" (WLZ-FZ).

Conti nur Mieter

Die neue Halle wurde demnach von dem Investor Core Development GmbH, Kronberg, gebaut. Continental miete das Gebäude an, betrieben werde es von dem Logistikdienstleister ConTrans Warehousing GmbH aus Korbach. Er schaffe dafür voraussichtlich zehn neue Stellen, zitiert die Welt den Reifenkonzern.

Wie LOGISTIK HEUTE berichtete, betreibt Continental das Reifen-Distributionszentrum am Werksstandort Korbach seit 2007. Bereits im Sommer 2008 erfolgte eine Erweiterung (LOGISTIK HEUTE berichtete). Im Jahr 2012 hatte Continental die Lagerkapazitäten in Korbach erneut um einen 21.000 Quadratmeter großen Neubau erweitert, schreibt die WLZ-FZ.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung