Ersatzteillogistik: CNH Industrial nutzt KI-Lösung von Blue Yonder

Luminate Control Tower soll zu schnelleren Ersatzteillieferungen beitragen.

Um Ersatzteile schneller zu beschaffen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, setzt der Nutzfahrzeughersteller CNH auf eine KI-Lösung von Blue Yonder. (Symbolbild: Creativa Images/Fotolia)
Um Ersatzteile schneller zu beschaffen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, setzt der Nutzfahrzeughersteller CNH auf eine KI-Lösung von Blue Yonder. (Symbolbild: Creativa Images/Fotolia)
Sandra Lehmann

Der Baumaschinen-, Landwirtschafts- und Nutzfahrzeughersteller CNH Industrial hat die Lösung „Luminate Control Tower“ des Anbieters Blue Yonder eingeführt. Ziel der Umstrukturierung ist es nach Angaben des Software- und Cloud-Experten, das Ersatzteilmanagement der zwölf Konzernmarken von CNH zu verbessern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Dazu wurde nach Aussagen von Blue Yonder der auf Machine Learning und KI-Algorithmen basierende Luminate Control Tower mit weiteren Supply-Chain-Planungslösungen für Prognose und Replenishment kombiniert. Gesamtheitlich sei so eine Plattform entstanden, die es möglich mache, die Ersatzteillieferketten von CNH auf einen Echtzeitmodus auszurichten. Dadurch kann der Nutzer Blue Yonder zufolge potenzielle Störungen in der Lieferkette besser prognostizieren und schneller darauf reagieren sowie die Bedürfnisse und Anforderungen seiner Kunden effektiver im Blick behalten.

Ausbau von Händlerstrukturen

Zudem ermögliche das Lösungs-Set-up nach Anbieterangaben eine verbesserte Zusammenarbeit von Händlern und Stakeholdern in einem mehrstufigen Supply-Chain-Netzwerk, den Ausbau von Händlerstrukturen im After-Market-Bereich und minimierte Ausfallzeiten.

Printer Friendly, PDF & Email