Werbung
Werbung
Werbung

Ergonomie: Effizienzpotenziale in der Logistik heben

Meta-Regalbau und MotionMiners analysieren Arbeitssituation bei Blumenbecker.

MotionMiners analysierte bei Blumenbecker bis zu 600 Bückbewegungen pro Schicht. (Foto: Meta)
MotionMiners analysierte bei Blumenbecker bis zu 600 Bückbewegungen pro Schicht. (Foto: Meta)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Regalspezialist Meta-Regalbau GmbH und das Start-up MotionMiners haben im Rahmen einer gemeinsamen Kooperation die manuellen Arbeitsprozesse in der Logistik des Beckumer Industrieunternehmens Blumenbecker analysiert und Effizienzpotenziale gehoben. Das gaben Meta-Regalbau und MotionMiners in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Automatisierte Analyse

Demnach hat das Start-up mithilfe der sogenannten „MotionMining“-Technologie eine automatisierte Messung und Analyse von manuellen Tätigkeiten in sämtlichen Kommissionierbereichen von Blumenbecker sowie in den Sonderbereichen Paletten Nachschub, Kataloge, Drucker, Abgabeplätze, Wareneingang, Teamleiterbüro, Rücksendungsbereich und Einkauf durchgeführt. Dabei wurden Meta zufolge vier Mitarbeiter pro Schicht mit mobilen Sensoren ausgestattet, die im Rahmen des gesamten Pilotprojekts pro Mitarbeiter und Schicht rund 5,5 Kilometer Laufleistung sowie 1.000 Bückbewegungen aufzeichneten.

Anhand von Heatmaps zur Illustration der Bewegungen im Lager und Box-Plot-Diagrammen zur Darstellung von Zeitanteilen der Tätigkeiten auf den Kommissioniertouren zeigten MotionMiners und Meta-Regalbau anschließend Optimierungsmöglichkeiten im Hinblick auf die Effizienz und Ergonomie bei Blumenbecker auf. Zu den Verbesserungspotenzialen, die von MotionMiners auf bis zu 40 Prozent beziffert werden, gehört unter anderem die signifikante Verringerung von Bückbewegungen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung