Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Elektrotechnik: Neues Zentrallager für Rittal

Schaltschrank-Anbieter investiert 40 Mio. Euro in Haiger.
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Die Rittal GmbH & Co. KG, Herborn, errichtet im hessischen Haiger ein neues Zentrallager für 40 Mio. Euro. Der Standort werde auf insgesamt fünf Hallenkomplexe und 40 Verladerampen erweitert, teilte der Schaltschrank-Anbieter mit. Neu hinzukommen werden ein Hochregallager mit 25.000 Palettenstellplätzen sowie ein vollautomatisches Kleinteilelager mit 25.000 Behälterplätzen. Das Hochregallager soll Platz für mehr als 50.000 Kleingehäuse sowie Kühlgeräte und Zubehör bieten. Das Kleinteilelager mit Shuttle-Technologie wird Ersatz- und Zubehörteile aufnehmen.

Laut Projektplan sollen Ende 2013 die ersten Anlagen in Betrieb gehen. Das komplette Zentrallager soll im Laufe des Jahres 2014 einsatzfähig sein.

Das neue Zentrallager in Haiger sei einer der wichtigsten Bausteine in Rittals Wachstumsstrategie, erklärte Dr. Guido Stannek, Executive Vice President Supply Chain Management, den Hintergrund der Investition. Dank des Standortausbaus werde man in der Lage sein, den Durchsatz im Vergleich zu heute um 50 Prozent zu steigern. Zusätzlich wird Rittal eigenen Angaben zufolge die Durchlaufzeiten halbieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung