Werbung
Werbung
Werbung

Elektromobilität: Erster 12-Tonner bei Tedi

Discounter geht weiteren Schritt im Projekt "ELMO".
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das Projekt „ELMO - Elektromobile Urbane Wirtschaftsverkehre“ unterstützt Unternehmen dabei, elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge einzuführen. Die Logistikgesellschaft des Dortmunder 1-Euro-Discounters Tedi hat im Rahmen des Projekts nun den ersten 12-Tonnen-Elektro-Lkw in Dienst gestellt.

Die Tedi Logistik GmbH ließ dafür einen konventionellen 12-Tonnen-Lkw mit Dieselmotor zu einem batterieelektrischen Fahrzeug umbauen. Der Lastwagen soll ab sofort bei der Belieferung der Tedi-Filialen im Raum Dortmund und Bochum zum Einsatz kommen und hauptsächlich mit Ökostrom geladen werden.

Die Abteilung Verkehrslogistik des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund koordiniert die Feldversuche und erforscht, unter welchen Umständen elektrische Wirtschaftsverkehre nicht nur geräusch- und emissionsarm, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll einsetzbar sind. Im Rahmen des Projekts testen Unternehmen wie Busch-Jaeger Elektro, CWS-boco, Tedi Logistik oder UPS elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge im städtischen Verkehr.

„ELMO“ ist im September 2011 gestartet und läuft bis August 2014. Eine Verlängerung des Projekts bis 2015 ist beantragt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung