Werbung
Werbung
Werbung

Einfuhrhürden zur Olympiade

China schränkt Transport von Gefahrgütern ein.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

In Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele in Peking hat China die Auflagen für Gefahrgütertransporte verschärft. Für viele hochtoxische Stoffe soll vorübergehend ein komplettes Einfuhr- und Transport-Embargo herrschen, und zwar komplett für Gefahrgut der Klasse eins und ausgewählte Produkte der Klassen zwei bis neun wie etwa Säuren und Azeton. Weil die Angaben der chinesischen Behörden über die verbotenen Stoffe, betroffene See- und Lufthäfen sowie die Dauer der Restriktionen nicht einheitlich sind, rät der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) e.V., Frankfurt/Main, detailliert jeden Transport im Einzelfall zu prüfen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung