In eigener Sache: März-Ausgabe von LOGISTIK HEUTE frei lesbar

Redaktion des Fachmagazins ist auch in der Coronakrise für ihre Leser da.

Kostenfreier Download: Die März-Ausgabe von LOGISTIK HEUTE steht in der App des Fachmagazins entgeltfrei zur Verfügung. (Montage: Karl Bartl/HUSS-VERLAG)
Kostenfreier Download: Die März-Ausgabe von LOGISTIK HEUTE steht in der App des Fachmagazins entgeltfrei zur Verfügung. (Montage: Karl Bartl/HUSS-VERLAG)
Sandra Lehmann

Macht das geplante Lieferkettengesetz Supply Chains für alle fairer? Wie sieht eine nachhaltige Lagerhalle aus? Was macht eigentlich ein Date-Doctor in der Logistik und wie weit reicht der Tesla-Radius? Spannende Fragen, auf die die Redaktion von LOGISTIK HEUTE für die jüngst erschienene März-Ausgabe des Fachmagazins Antworten gesucht hat.

Von Lieferkettenfairness bis Logistikimmobilien

So beschäftigt sich die Titelstory dieses Mal etwa mit Pro & Contra eines möglichen Lieferkettengesetzes und untersucht, wie es um die Bereitschaft zu mehr Transparenz in globalen Supply Chains bei Unternehmen verschiedener Wirtschaftszweige sowie bei Verbänden und NGOs bestellt ist. Im Interview mit Christian Schewtschenko, Head of Operations Strategy bei Nokia Solutions, dreht sich alles um Datingplattformen für Logistikmitarbeiter und die Finalrunde des Supply Chain Management Awards. Im Extra der aktuellen Ausgabe steht mit dem Thema Logistikimmobilien außerdem eine sehr gefragte Assetklasse im Mittelpunkt. Darüber hinaus hat die Redaktion sich darüber schlau gemacht, wer genau haftet, wenn das Coronavirus Lieferketten ins Wanken bringt.

Weil all das aus Sicht des LOGISTIK HEUTE-Teams die Lektüre lohnt und die Redaktion signalisieren möchte, dass sie auch in der Coronakrise mit exklusiven Inhalten für ihre Leser da ist, kann die März-Ausgabe in der LOGISTIK HEUTE-App kostenfrei heruntergeladen werden. Dazu müssen Interessierte die App lediglich über den Google Play Store (Android) oder den App Store (iOS) installieren und anschließend die Ausgabe 3/2020 von LOGISTIK HEUTE anklicken. Die Ausgabe steht dann unmittelbar und komplett zum Lesen bereit.

In Zeiten der Coronavirus-Krise

Sehr gerne hätte LOGISTIK HEUTE vom 10. bis 12. März über das Geschehen auf der LogiMAT 2020 in Stuttgart berichtet. Doch am 4. März wurde die 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement aufgrund einer behördlichen Anordnung im Zuge der Coronavirus-Krise abgesagt.

Was sich Aussteller der Leistungsschau einfallen ließen, um trotzdem ihre neuen Produkte und Services ins Rampenlicht zu stellen, erfahren Sie in unserem Report ab Seite 42.

Printer Friendly, PDF & Email