E-Commerce: Wieder auf Wachstumskurs

Umsatz im deutschen Onlinehandel steigt 2014 deutlich.
Der Onlinehandel in Deutschland boomt wieder, das zeigt eine Studie des EHI Retail Institute und der Onlineplattform Statista. (Foto: Fotolia/Valdis Torms)
Der Onlinehandel in Deutschland boomt wieder, das zeigt eine Studie des EHI Retail Institute und der Onlineplattform Statista. (Foto: Fotolia/Valdis Torms)
Sandra Lehmann

Der deutsche Onlinehandel befindet sich nach einer Phase der Stagnation wieder auf Wachstumskurs. Das geht aus der Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2015“ hervor, die von der EHI Retail Institute GmbH, Köln, und dem Onlineportal Statista GmbH, Hamburg, veröffentlicht wird.

Mehr als 20 Milliarden Umsatz

Demnach lag der Umsatz der Top-100-E-Commerce-Händler mit physischen Gütern in 2014 bei insgesamt 21,6 Milliarden Euro, während der Bereich 2013 nur 19,6 Milliarden Euro erwirtschaftete. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von zehn Prozent.

Amazon bleibt Spitzenreiter

Angeführt werde das Ranking wie 2013 auch dieses Mal wieder von der amerikanischen Onlinehandelsplattform Amazon. Der Versandhändler erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von insgesamt 6,6 Milliarden Euro. Auf Platz zwei landet mit einem Jahresumsatz von knapp zwei Milliarden Euro die Otto Group, Hamburg, gefolgt vom Modehändler Zalando SE aus Berlin, der 2014 insgesamt 900 Millionen Euro einnahm.

Mehr Vielfalt im Onlinehandel

Laut Studie sind es aber nicht nur die großen drei, die den E-Commerce-Markt in Deutschland wieder haben wachsen lassen. Auch mehrere mittelgroße und kleine Unternehmen, die 2013 noch nicht im Ranking gelistet waren, haben 2014 zum Boom des Onlinehandels beigetragen. Besonders auffällig sei dabei die Branchenvielfalt in den Top 100. Neben Onlineapotheken, die verstärkt in den E-Commerce-Markt drängten, seien erstmals auch Vertreter aus den Bereichen Haushaltswaren, Haustechnik, Erotik und Blumen in der Wertung zu finden.

Österreich und Schweiz stark

Ähnlich wachstumsstark wie der deutsche Onlinehandel zeigt sich der E-Commerce-Markt auch in den Nachbarländern Österreich und Schweiz. Wie die Erhebung zeigt, stiegen in Österreich die Onlineumsätze im Vergleich zu 2013 sogar um 14,3 Prozent, Spitzenreiter der 100 führenden Onlineshops ist auch hier Amazon. Auf Platz zwei und drei liegen Universal.at und Zalando.at. Die Schweiz liegt mit einem Wachstum von 9,9 Prozent nur geringfügig hinter Deutschland und Österreich. Angeführt wird das Ranking der Eidgenossen von Digitech.ch, gefolgt von Amazon und Nespresso.

Die komplette Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2015“ erscheint am 21. Oktober 2015, die Erhebung für Österreich und die Schweiz ist ab 18. November 2015 erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email