E-Commerce: Temu kooperiert mit der Österreichischen Post

Der Logistikdienstleister übernimmt für die E-Commerce-Plattform die Zustellung auf dem österreichischen Markt.

Die Österreichische Post wickelt die Zustellung von Temu-Bestellungen in Österreich ab. (Foto: Österreichische Post)
Die Österreichische Post wickelt die Zustellung von Temu-Bestellungen in Österreich ab. (Foto: Österreichische Post)
Sandra Lehmann

Die E-Commerce-Plattform Temu ist eine strategische Kooperation mit der Österreichischen Post eingegangen, um eine verbesserte Zustellung für österreichische Kunden zu gewährleisten. Das geht aus einer Pressemeldung der Österreichischen Post vom 22. November hervor.

Die Österreichische Post wird demnach als Dienstleister für Temu in Österreich agieren. Die Zusammenarbeit sei geprägt von einer gemeinsamen Vision für Nachhaltigkeit, Qualität und pünktliche Zustellung. Mit ihrer Expertise in der nachhaltigen Zustellung soll die Österreichische Post nach eigenen Angaben Temu dabei unterstützen, den österreichischen Markt effizient und zuverlässig zu bedienen.

„Eine pünktliche und zuverlässige Lieferung ist ein entscheidender Faktor für die Kundenzufriedenheit“, so Temu zur Kooperation. „Unsere Zusammenarbeit mit starken regionalen Partnern wird uns helfen, die Erwartungen unserer Kunden an einen reibungslosen und effizienten Fulfillment-Prozess zu erfüllen und zu übertreffen.“

„Mit Temu konnten wir einen weiteren maßgeblichen globalen E-Commerce-Player für die Services der Österreichischen Post gewinnen. Wir bieten Temu nicht nur eine umweltfreundliche CO2-neutrale Zustellung mit höchster Qualität, sondern sind auch in der Weihnachtszeit eine verlässliche Partnerin, damit alle Online-Bestellungen so schnell wie möglich bei den Österreichern ankommen“, sagt Peter Umundum, Vorstandsdirektor für Paket & Logistik, Österreichische Post AG.