E-Commerce: Teleskopförderer belädt automatisiert

Der Caljan „AutoLoader“ eignet sich, um lose Frachten in Anhänger zu verfrachten und richtet sich damit etwa an KEP-Dienstleister und Onlinehändler.

Mithilfe des AutoLoaders können Pakete und Polybags laut Hersteller rund um die Uhr beladen werden. (Foto: Caljan)
Mithilfe des AutoLoaders können Pakete und Polybags laut Hersteller rund um die Uhr beladen werden. (Foto: Caljan)
Therese Meitinger

Der Steinhagener Hersteller Caljan präsentiert mit dem „AutoLoader“ das neueste Produkt seines „Performer“ Teleskopförderer-Sortiments. Laut einer Pressemitteilung ermöglich der AutoLoader eine automatische Beladung 24/7, um so das Einhalten enger Lieferfenster und kurzer Lieferzeiten zu ermöglichen.

Onlinehändler, ihre 3PL-Providers und Paketdienstleister müssen enge Lieferfenster einhalten, um Kundenerwartungen zu erfüllen und neue Kunden zu gewinnen. Mithilfe des Caljan AutoLoaders ließen sich die Herausforderungen des wachsenden E-Commerce reduzieren, argumentiert der Hersteller. Das System eigne sich, um den Durchsatz lose geladener Stückgüter zu erhöhen, indem es den Beladeprozess automatisiere. Pakete und Polybags können demnach rund um die Uhr beladen werden, damit die jeweiligen Versendungen das Lager rechtzeitig verlassen.

Sichere Handhabung der Stückgüter

Der AutoLoader befüllt nach Herstellerangaben den ganzen Auflieger oder Container durch Hin- und Herbewegen – vom Boden bis zur Decke, von rechter Ecke bis zur linken Ecke. Der keilförmige Grundrahmen des Vorsatzbandes schiebt demnach die Pakete und Polybags sanft zur Seite, um den gesamten Raum zu nutzen. Dem Anbieter zufolge kann dabei eine Füllrate von rund 80 Prozent erzielt werden. Die Stückgüter vermischten sich gleichmäßig, während sie den Raum füllten, heißt es. Das ermöglicht, dass Fracht aller Art auf einmal abgewickelt und transportiert werden kann.

Der AutoLoader erkennt Caljan zufolge bereits beladene Stückgüter und bewegt sich automatisch, um eine Kollision zu verhindern. Dank der Abgabehöhe bis auf 20 Zentimeter unter der Trailerdecke werden die Stückgüter angebracht statt abgeworfen, um Beschädigungen der Stückgüter zu vermeiden.

„Das Höhenerkennungssystem des AutoLoaders stellt eine reibungslose Beladung sicher. Sensoren leiten den Teleskopförderer, um zu vermeiden, dass die Pakete das Dach des Anhängers treffen,“ erklärt der Produktmanager Jens Erik Langdahl.

Printer Friendly, PDF & Email