E-Commerce: Neues Logistikzentrum soll Wachstumskurs der Weltbild D2C Group stärken

Das neue Logistikdrehkreuz der Weltbild D2C Group in Augsburg soll voraussichtlich 2024 die Auslieferung aufnehmen.

Logistische Heimat für Weltbild-Pakete: Ein weiteres, in Augsburg geplantes Logistikzentrum soll den Expansionskurs der Weltbild D2C Group unterstützen. (Symbolbild; Foto: Weltbild)
Logistische Heimat für Weltbild-Pakete: Ein weiteres, in Augsburg geplantes Logistikzentrum soll den Expansionskurs der Weltbild D2C Group unterstützen. (Symbolbild; Foto: Weltbild)
Matthias Pieringer

Die Düsseldorfer Droege Group als alleiniger Gesellschafter der Weltbild D2C Group investiert in Augsburg in ein neues Lager- und Logistikzentrum. Damit solle höchste Lieferfähigkeit bei steigenden Paketmengen gesichert werden, wie Weltbild am 2. Dezember der Presse meldete.

Weil das bisherige Lager aufgrund des stetigen Wachstums der Weltbild D2C Group bei voller Auslastung laufe, werde nun im Augsburger Stadtteil Lechhausen in den kommenden zwei Jahren ein zweites Versandzentrum auf dem neusten Stand der Technologie für die Gruppe entstehen, hieß es. Dieses soll voraussichtlich im Jahr 2024 die Auslieferung aufnehmen. Der Vollzug der Transaktion sei noch von marktüblichen Voraussetzungen abhängig.

Logistikkapazitäten ausbauen

Die Droege Group möchte mit dem Schritt das stark wachsende E-Commerce-Geschäft des Multikanal-Anbieters Weltbild D2C Group stärken. Das Ziel sei der Ausbau der Weltbild D2C Group zu einer der führenden europaweiten Direct-to-Consumer (D2C) Plattformen mit mehr als einer Milliarde Euro Umsatz, sagte Christian Sailer, CEO der Weltbild D2C Group. „Um der stark wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, steigern wir die Logistikkapazität. Damit tätigen wir eine wichtige Investition, um die Weltbild D2C Group fit für das Wachstum in den kommenden Jahren zu machen“, so Sailer.

Taggleiche Zustellung

Mit dem neuen Logistikzentrum soll die Ware noch schneller beim Kunden sein: Ziel ist den Angaben zufolge „same day delivery“ bei Bestellungen. Dazu sollen eine präzise Lagerverwaltung und eine hocheffiziente Kommissionierung beitragen.

Augsburg und Bor

Das neue Versandzentrum als weiteres Logistikdrehkreuz der Weltbild D2C Group befindet sich in unmittelbarer Nähe zur A8. Von dort aus werden nach seiner Inbetriebnahme den Angaben zufolge Kunden in Mittel- und Westeuropa, vor allem in Deutschland und den angrenzenden Ländern beliefert. Für das Gebäude werde eine Green-Building-Zertifizierung (Nachhaltigkeitszertifizierung) angestrebt. Das Versandzentrum in Bor (Tschechien), das aufgrund der guten Entwicklung im aktuellen Weihnachtsgeschäft bei hoher Auslastung laufe, sei weiterhin zentraler Bestandteil der Wachstumsplanung der Gruppe, hieß es.

Die Weltbild D2C Group ( mehr als 500 Millionen Euro Umsatz 2020) mit ihren Marken Weltbild, Jokers, bücher.de, teNeues, tausendkind, Gärtner Pötschke und Orbisana ist eine Direct-to-Consumer (D2C)-Plattform. Die Marke Weltbild fungiert dabei als Multikanal-Anbieter (Katalog, Online, stationäre Geschäfte und Social Media) und ermöglicht Shop-in-shop-Strategien für eigene Marken sowie Marken von Kooperationspartnern.

Printer Friendly, PDF & Email