E-Commerce: Heyconnect schließt neuen Logistikstandort an

Der Marktplatz-Experte ist künftig auch am Standort Erfurt tätig.

Der Marktplatz-Provider hat ein neues Lager des Logistikdienstleisters Fiege bezogen. (Symbolbild: Fiege)
Der Marktplatz-Provider hat ein neues Lager des Logistikdienstleisters Fiege bezogen. (Symbolbild: Fiege)
Melanie Wack

Heyconnect baut sein Angebot weiter aus, das hat der Plattform-Service-Provider am 22. Juli bekannt gegeben. Das Unternehmen zieht einer Pressemitteilung zufolge mit seiner Ware in das Erfurter Lager des Logistik-Dienstleisters Fiege und schließt damit einen großen und modernen Logistik-Standorte Deutschlands an. Seit Ende April 2021 wird die Ware von Heyconnects Markenpartnern in Erfurt gelagert und der Versand an die Endkunden abgewickelt.

Mit dem neuen Lager können die zunehmenden Absatzmengen von Heyconnect, die pro Jahr im hohen zweistelligen Prozentbereich wachsen, bewältigt werden, so die Angaben in der Pressemitteilung. Zudem können aufgrund der Fläche Mitarbeiter laut Heyconnect flexibel eingesetzt werden, um bei Mengenschwankungen schnell reagieren zu können.

Zentrale Lage

Der Standort Erfurt zeichnet sich den Angaben zufolge durch seine zentrale, gut vernetzte Lage als Knotenpunkt sowie seineE-Commerce-Kompetenz aus. Auf 170.000 Quadratmetern werden mit über 800 Mitarbeitern und neuer Technik rund 31 Millionen Aufträge pro Jahr abgewickelt, so heißt es in der Mitteilung. Durch den flexiblen Einsatz könne bei Mengenschwankungen schnell reagiert werden. Der Schwerpunkt liegt laut Heyconnect dabei auf schnell drehenden Produkten (Fast Moving Consumer Goods), die sich durch schwer planbare Peaks auszeichnen.

„Das Wachstum im E-Commerce fordert immer bessere Logistik”, sagt Florian Curdt, Geschäftsführer bei Heyconnect. „Mit dem neuen Logistikstandort in Erfurt stellen wir eine Skalierung auf höchstem Niveau sicher. So können wir unseren Kunden noch besseren Service bieten und Abverkaufs-Peaks problemlos stemmen.”

Printer Friendly, PDF & Email