Werbung
Werbung
Werbung

E-Commerce: Amazon stellt neues Drohnen-Modell vor

Prime-Air-Lieferung innerhalb von 30 Minuten oder weniger.
Das neueste Modell der Amazon-Drohne. (Foto: Amazon)
Das neueste Modell der Amazon-Drohne. (Foto: Amazon)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Der amerikanische Onlinehändler Amazon hat eine neue Lieferdrohne vorgestellt. Zukünftig wolle man – mit dem sogenannten Prime-Air-Projekt eine Lieferung unter Verwendung von kleinen unbemannten Flugzeugen (Drohnen) binnen 30 Minuten oder weniger ermöglichen. „Prime Air hat ein großes Potenzial“, verkündet der Onlinehändler. Die Drohnen-Lieferung ermögliche nicht nur eine schnelle Paketzustellung, sondern erhöhe auch die allgemeine Sicherheit und die Effizienz der Verkehrssysteme. Es würde zwar noch einige Zeit dauern, bis die Drohnen tatsächlich ihren Dienst antreten dürfen, aber man kümmere sich um die regulatorischen Bedingungen, um die Vision zu realisieren.

Bis zu 24 Kilometer

Die Details: Die neue Drohne kann senkrecht starten und landen. Laut Amazon kann das Flugobjekt Pakete bis zu 2,5 Kilogramm befördern und fliegt dabei in einer Höhe von unter 120 Metern. Insgesamt habe die Drohne ein Gewicht von weniger als 27,5 Kilogramm. Fliegen kann das neue Modell nach Unternehmensangaben über eine Strecke von maximal 24 Kilometern.

Tests in mehreren Ländern

Amazon entwickelt schon seit einiger Zeit verschiedene Drohnen-Modelle, um die Liefergeschwindigkeit zu erhöhen – wie auch etwa der KEP-Dienstleister Deutsche Post DHL. Amazon hat dafür Prime-Air-Entwicklungszentren in den USA, Großbritannien und Israel. Getestet werden die Flugobjekte laut dem Onlinehändler an mehreren internationalen Standorten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung