Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

E-Commerce: Amazon-Sortierzentrum in Gernsheim geht an den Start

Bis zu 300 neue Arbeitsplätze sollen entstehen.

Das Amazon-Sortierzentrum „FRAX“ ist seit dem 30. August in Betrieb. (Foto: Amazon)
Das Amazon-Sortierzentrum „FRAX“ ist seit dem 30. August in Betrieb. (Foto: Amazon)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Am 2. September vermeldete der E-Commerce-Händler Amazon, dass das neue Sortierzentrum „FRAX“ im hessischen Gernsheim eröffnet wurde. Am Freitag, den 30. August habe des 20.000 Quadratmeter große Sortierzentrum den Betrieb aufgenommen und spielt laut Mitteilung von nun an eine wichtige Rolle in der Zustellung. Den Bau des Sortierzentrums verkündete Amazon erst im April 2019 (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Für den Versand vorbereitet

In dem rund 50 Kilometer südlich von Frankfurt am Main gelegenen Gernsheim kommen laut Amazon Pakete aus dem europäischen Amazon-Logistiknetzwerk an und werden nach Postleitzahlengebieten sortiert, bevor sie für den Versand an den Kunden, in die Verteilzentren transportiert werden, heißt es in der Mitteilung. Dafür sollen laut der Meldung von April 2019 bis zu 300 neue Arbeitsplätze innerhalb der nächsten zwei Jahre entstehen.

Bis zu 300 neue Arbeitsplätze

„Wir freuen uns, neue Arbeitsplätze in Gernsheim zu schaffen, um unser Logistiknetzwerk auf der mittleren Meile auszubauen. Das Sortierzentrum wird eine wichtige Rolle dabei einnehmen, die schnelle und zuverlässige Lieferung zu ermöglichen, die Amazon Kunden kennen und schätzen“, sagte Andreas Marschner, Vice President EU Transportation Services bei Amazon, im April. „Wir möchten uns bei allen in und um Gernsheim für ihre Unterstützung bedanken!“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung