E-Commerce: Amazon auf Osteuropa-Kurs

Teile der Deutschland-Aktivitäten sollen offenbar in Polen und Tschechien abgewickelt werden.
Thilo Jörgl

Amazon will einem polnischen Presseartikel zufolge fünf Lager in Polen und Tschechien eröffnen und einen Teil seiner Deutschland-Aktivitäten dorthin verlagern. Die polnische Tageszeitung „Puls Biznesu" schreibt unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, Amazon wolle im Westen Polens drei Logistikzentren errichten: zwei in der Nähe von Breslau und eines in Posen. Dies werde allein in Polen 6.000 Arbeitsplätze bringen. Etwa die gleiche Zahl an Jobs dürfte in Deutschland dadurch wegfallen. Eine Vertreterin der Behörde für regionale Entwicklung in Breslau bestätigte gegenüber der Zeitung, es liefen Gespräche mit Amazon. Hintergrund: Seit Monaten protestieren Mitarbeiter des Konzerns gegen das Unternehmen. Sie fordern einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels mit höheren Löhnen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Nachtzuschlägen bereits ab 20 Uhr. Der Versandhandelsriese lehnt das ab und will sich dagegen an der Bezahlung im Logistikbereich orientieren.

Printer Friendly, PDF & Email