Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Bonner Deutsche Post AG will eine Professur auf dem Gebiet der „Mathematischen Statistik“ am neuen LogistikCampus in Dortmund stiften. Das interdisziplinäre Forschungszentrum der Technischen Universität (TU) Dortmund und des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML wurde Ende April 2013 eröffnet (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Kernaufgabe des neuen DHL-Lehrstuhls ist es, statistische Methoden für das Paket- und Briefgeschäft nutzbar zu machen. Das betonte Post-Vorstand Jürgen Gerdes am 3. September 2013 auf dem Dortmunder Zukunftskongress Logistik, wo er gemeinsam mit Fraunhofer-IML-Chef Prof. Michael ten Hompel und TU-Kanzler Albrecht Ehlers eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieb.

Im Zeitalter des boomenden Onlinehandels wolle der KEP-Dienstleister die Prognosegenauigkeit beim Mengenaufkommen weiter erhöhen, um Kapazitäten bedarfsgerecht bereitstellen und optimal auslasten zu können, erklärte Gerdes die Zielsetzung des neuen Lehrstuhls. Für die Forschung und Lehre zur mathematischen Statistik stellt der gelbe Riese in den kommenden fünf Jahren Fördermittel bereit.

Der DHL-Lehrstuhl ist bereits der dritte Stiftungslehrstuhl am LogistikCampus. Auch die Ingolstädter Audi AG hat eine Stiftungsprofessur „Supply Net Order Management“ gestiftet, die zum Wintersemester 2013 ihren Forschungs- und Lehrbetrieb aufnehmen soll. Ein weiterer Stiftungslehrstuhl der Beckumer Beumer Group GmbH & Co. KG für Sortier- und Verpackungslogistik befinde sich derzeit im Berufungsverfahren, heißt es aus Dortmund.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung

Branchenguide

Werbung