Digitalisierung: PTV und Econolite kooperieren für smartere Städte

Beide Unternehmen wollen mit Unterstützung von Porsche und Brigdepoint Software, Hardware sowie Dienstleistungen für Smart Cities anbieten.

Die PTV Group hat gemeinsam mit Econolite eine Holding gegründet, um Services und Produkte für Smart Cities anzubieten. (Foto: PTV)
Die PTV Group hat gemeinsam mit Econolite eine Holding gegründet, um Services und Produkte für Smart Cities anzubieten. (Foto: PTV)
Sandra Lehmann

Der internationale Private Equity Investor Bridgepoint und die Porsche Automobil Holding SE unterstützen gemeinsam die PTV Group („PTV“), ein Softwareunternehmen für Verkehrssimulation und -planung sowie Anbieter von Optimierungslösungen für die Transportlogistik, bei seiner Partnerschaft mit Econolite, einem nordamerikanischen Anbieter von intelligenten Verkehrsmanagementlösungen. Das geht aus einer Pressemeldung on PTV hervor.

Wachstumspotenzial erschließen

Die beiden Unternehmen bündeln demnach ihre Kräfte unter dem Dach einer neu gegründeten Holding, um Hardware, Software und Dienstleistungen für Smart Cities der Zukunft anzubieten. Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio hierzu erstrecke sich von der Planung und Simulation bis hin zu Design, Implementierung, Betrieb, Optimierung und Wartung von intelligenten Mobilitätssystemen. Als Plattform wolle die Holding in Zukunft eine aktive Rolle für Innovation und Konsolidierung auf dem Markt für intelligente und nachhaltige Mobilitätslösungen einnehmen und damit das große Wachstumspotenzial des Sektors erschließen.

Porsche und Bridgepoint werden Mehrheitseigner von Econolite

Im Rahmen der Transaktion werden Bridgepoint und Porsche SE eine Mehrheitsbeteiligung an Econolite erwerben, wie es in der Meldung heißt. Über die finanziellen Details der Transaktion haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden.

Zusammen wollen Econolite und PTV eine Gruppe mit einer führenden Marktposition, einer weltweiten Präsenz in mehr als 120 Ländern sowie rund 2.000 Mitarbeitern formen. PTV und Econolite werden ihre Kunden nach Eigenangaben auf den globalen Märkten für intelligente Mobilität und Lieferketten auch in Zukunft unter ihren etablierten Markennamen bedienen und sie bei der Bewältigung der Herausforderungen in den Bereichen Sicherheit, Mobilität und Umwelt unterstützen. Der strategische Fokus der Holding liege auf der Entwicklung datengesteuerter Systeme, die dazu beitragen, Verkehrsstaus und Emissionen zu reduzieren und die Sicherheit der Reisenden sowie die Effizienz der Lieferketten zu erhöhen.

Die Geschäftsführung der Holding wird sich unter anderem aus Führungskräften beider Unternehmen zusammensetzen: Für PTV kommen CEO Christian U. Haas und CFO Johannes Klutz in die Geschäftsführung. Der President und COO Abbas Mohaddes wird zum CEO von Econolite ernannt und ebenfalls in die Geschäftsführung der Holding berufen. Carsten Kratz, Partner und Leiter der DACH-Region bei Bridgepoint, wird Vorsitzender der Geschäftsführung des Unternehmens. Carsten Kratz, Partner und Leiter der DACH-Region von Bridgepoint, sagt:

„Wir freuen uns sehr, dass Econolite und PTV ihre Kräfte bündeln. Die zwei Unternehmen ergänzen sich ideal, sowohl in geografischer Hinsicht als auch in Bezug auf ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot. Econolite hat eine führende Position auf dem nordamerikanischen Markt für intelligente Verkehrsmanagementlösungen, während PTV eine führende Marktposition im Bereich Mobilität und Logistik in Europa sowie in anderen Regionen der Welt hat. In Zukunft werden die beiden Partner ihre gemeinsame Stärke nutzen, um weltweit weiter zu expandieren.“

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide