Digitalisierung: Fünf digitale Technologien für Transport und Logistik

Künstliche Intelligenz, Robotik, autonome Fahrzeuge, Blockchain und Drohnen – der Identtechnik-Anbieter Getac hat vor Kurzem zusammen mit Statista fünf digitale Schlüsseltechnologien für Transport und Logistik ermittelt.

Die Blockchain wurde als eine Schlüsseltechnologie für Transport und Logistik ausgemacht. (Foto: kugelwolf/AdobeStock)
Die Blockchain wurde als eine Schlüsseltechnologie für Transport und Logistik ausgemacht. (Foto: kugelwolf/AdobeStock)
Matthias Pieringer

Digitale Transformation spielt heute zunehmend eine zentrale Rolle im Transport- und Logistikbereich (T&L). Sie hilft Logistikdienstleistern, Lagerprozesse zu rationalisieren, Lieferzeiten zu verkürzen und damit die Arbeitseffizienz zu optimieren. Doch welche der digitalen Technologien sind am vielversprechendsten?

Der Identtechnik-Anbieter Getac hat vor Kurzem zusammen mit dem Statistik-Portal Statista fünf Schlüsseltechnologien ermittelt, die nach Ansicht von Logistikanbietern über die Zukunft der Branche entscheiden: künstliche Intelligenz, Robotik, autonome Fahrzeuge, Blockchain und Drohnen. Eric Yeh, Managing Director der Getac Technology GmbH, beleuchtet jede der fünf Technologien für den Transport- und Logistikbereich genauer und geht auf deren Potenzial für Dienstleister und Kunden in den nächsten Jahren ein:

1) Künstliche Intelligenz

„Geschickt implementiert und genutzt, vermag KI die Gesamtproduktivität der Branche um bis zu 45 Prozent zu steigern und Umsatzzuwächse von über 50 Prozent zu generieren. Zudem kann sie Unternehmen helfen, Leistungssteigerungen zu realisieren, wie sie mit anderen Analysetechniken niemals erreichbar wären.“ Künstliche Intelligenz werde also künftig in fast allen Geschäftsstrategien der Logistikdienstleister eine maßgebliche Rolle spielen.

2) Robotik

„Klug eingesetzt und gewartet, kann Robotertechnik die Produktionsabläufe rationalisieren, die Sicherheit erhöhen sowie ein hohes Maß an Konsistenz entlang der Lieferketten garantieren“, beschreibt Yeh. „Während konventionelle Robotik nach wie vor enorme Vorteile bietet, wird wohl eher die Advanced Robotik aufgrund ihrer Überlegenheit hinsichtlich Perzeption, Flexibilität und Mobilität die Branche künftig ganz neu gestalten und so zu beachtlichen Einsparungen in puncto Zeit und Geld führen.“

3) Autonome Fahrzeuge

„Fahrzeuge sind im Bereich Transport & Logistik in jeder Hinsicht von zentraler Bedeutung, und so sorgt der Zuwachs an autonomen Nutzfahrzeugen bei Logistikdienstleistern für Hochstimmung. Autonome Fahrzeuge können nicht nur die Logistikkosten im europäischen Lkw-Verkehr prinzipiell um etwa 50 Prozent senken dank geringerer Arbeitskosten, sondern auch die Lieferzeiten um rund 40 Prozent verkürzen bei gleichzeitig deutlicher Ausdehnung der Zeiten, die jeder Lkw unterwegs sein kann.“

4) Blockchain

„Cyberkriminalität nimmt weltweit bereits exponentiell zu, weshalb Cybersicherheit zu einem zunehmend wichtigen Faktor jeder Unternehmensstrategie wird. Eine Blockchain protokolliert Daten so, dass es für Angreifer deutlich schwerer oder gar unmöglich wird, sie zu hacken oder zu verändern. So wird ein digitales Transaktionsregister erschaffen, das beliebig dupliziert und entlang ganzer Computernetzwerke verteilt werden kann“, so Yeh.

„Auch wenn diese Technologie noch in Kinderschuhen steckt, glauben bereits viele LSPs (Sprachdienstleister), dass Blockchains den T&L-Sektor revolutionieren, da alle Hauptakteure der gesamten Lieferkette sie einsetzen und nutzen können und damit extrem sichere wie zuverlässige digitale Räume kreieren.“

Er fügt hinzu: „Blockchains können sich auch als besonders effizient in der Steuerung schienengebundener Verkehrssysteme erweisen – ein Feld mit bislang nur recht dürftigem technischem Fortschritt. Experten sagen voraus, dass ein Großteil der Branche bis 2030 ganz oder teilweise mit Blockchain-Technologie arbeiten wird.“

5) Drohnen

„Viele nutzen bereits privat schon Drohnen für Bild- oder Videoaufnahmen, aber auch der kommerzielle Einsatz von Drohnen ist stark im Kommen. Besonders im T&L-Bereich wird am Weltmarkt für Drohnentechnologie bis 2026 ein Volumen von 9,4 Milliarden Euro vorausgesagt.“

„Zwar bergen alle diese neuen Technologien das Potenzial, Logistikunternehmern beachtliche operative Vorsprünge sowie Wettbewerbsvorteile zu verschaffen, doch nur die Dienstleister, die über die notwendige digitale Infrastruktur verfügen, können diese Vorteile auch wirklich voll ausschöpfen.“

Dies soll laut Yeh heißen, „sie müssen in ein robustes, zukunftsfähiges digitales Umfeld investieren, das Geräte mit ausreichend Rechenleistung enthält, um den Anforderungen, die KI und Big-Data-Verarbeitung an sie stellen, zu genügen. Viele der Technologien benötigen zudem Spezialanwendungen, um optimal zu funktionieren, sowie genaue Überwachung und gute Anlagenverwaltung, um Investitionserträge zu maximieren.“

Transport & Logistik bedeute zudem raue und anspruchsvolle Umgebungen – im Lagerbetrieb wie auf der Straße. Darum müssten digitale Geräte so robust konstruiert sein, dass sie diesen Bedingungen Tag für Tag standhalten, ohne Bruch- und Ausfallrisiko.

„Der T&L-Sektor steht vor einer großen digitalen Revolution! Die hier angeführten Technologien werden Versorgerketten wie auch Verbrauchern weltweit in den kommenden Monaten und Jahren immense Vorteile bieten. Zugleich wird es klare Trennlinien geben zwischen Logistikanbietern, die über innovative digitale Infrastrukturen verfügen und so unmittelbar profitieren, und jenen, die darüber nicht verfügen und also zurückfallen oder leer ausgehen. Auf welcher Seite ein Unternehmen schließlich steht, liegt ganz bei ihm.“

Getac ist eine Tochtergesellschaft der MiTAC-Synnex Business Group. Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für den Bereich Verteidigung zu bereitzustellen. Heute umfassen Getacs Geschäftsbereiche robuste Notebooks und Tablets für Kunden aus Militär, Polizei, Feuerwehr, Versorger, Produktion, Transport & Logistik.

Printer Friendly, PDF & Email