Digitalisierung: Fraunhofer IIS und Salt Solutions messen digitalen Reifegrad

Beide Unternehmen wollen in Kooperation produzierende Unternehmen beim digitalen Wandel unterstützen.

Wie digital sind produzierende Unternehmen? Diese Frage beantwortet das Fraunhofer IIS gemeinsam mit Salt Solutions. (Symbolbild: Zapp2Photo/AdobeStock)
Wie digital sind produzierende Unternehmen? Diese Frage beantwortet das Fraunhofer IIS gemeinsam mit Salt Solutions. (Symbolbild: Zapp2Photo/AdobeStock)
Sandra Lehmann

Viele produzierende Unternehmen kennen ihren digitalen Status quo nicht. Daher können sie ihr individuelles Potenzial und ihre spezifischen Herausforderungen im Prozess des digitalen Wandels nur bedingt einschätzen. Um Abhilfe zu schaffen, hat die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS nach Eigenangaben eine Methode zur Einschätzung des Digitalisierungsgrades produzierender Unternehmen entwickelt – die digitale Reifegradmessung. Damit erhielten produzierende Unternehmen eine durch externe Experten gewonnene, wissenschaftlich fundierte Einschätzung ihrer individuellen digitalen Reife. Auf Basis der Ergebnisse seien die Unternehmen dazu in der Lage, Schritte für eine digitale Transformation einzuleiten. Im Rahmen einer Kooperation bietet der zu Accenture gehörende Würzburger IT-Dienstleister SALT Solutions – Part of Accenture Industry X diese digitale Reifegradmessung seinen Kunden an.

Die Methode zur Reifegradermittlung umfasst folgende Schritte:

1. Schritt - Vorabgespräch: Zu Beginn der digitalen Reifegradmessung wird die aktuelle Situation des Unternehmens anhand von Unternehmens- und Branchenrecherchen analysiert. Ebenso führen die Experten der Fraunhofer SCS ein Vorgespräch mit dem Unternehmen. Bestenfalls findet das Gespräch mit der Geschäftsführung des zu analysierenden Unternehmen statt. Ziel dabei ist es, zentrale Wissensträger für die Interviews zu identifizieren sowie einen ersten Einblick in die bisherigen Digitalisierungsaktivitäten zu erhalten.

2. Schritt - Kontextbasierte Adaption des Fragebogens: Zur Vorbereitung der Datenerhebung werden für die Interviewpartner individuelle Interviewleitfäden aus einem umfassenden Fragenkatalog konzipiert.

3. Schritt - Durchführung der Interviews: Die Datenerhebung erfolgt im Rahmen von persönlichen, leitfadengestützten Interviews mit Vertretern aus verschiedenen Unternehmensbereichen, wie beispielsweise der Produktion, der Produktentwicklung oder der IT. Die Interviewpartner sollten möglichst ausführlich und aus unterschiedlichen Blickwinkeln Auskunft über das Unternehmen geben können.

4. Schritt - Wissenschaftliche Auswertung: Für die Bestimmung der aktuellen digitalen Reife des Unternehmens werden die aufgezeichneten Interviews verschriftlich und ausgewertet. Die wissenschaftliche Auswertung umfasst eine qualitative Inhaltsanalyse, um die Ergebnisse mit Schlüsselaspekten belegen können.

5. Schritt - Ableitung von Impulsen: Auf Basis der Erhebungsergebnisse leitet Fraunhofer SCS für das Unternehmen Impulse für mögliche nächste Schritte in der unternehmensindividuellen digitalen Transformation ab.

6. Schritt - Präsentation und Diskussion: Abschließend werden die Ergebnisse in einem Workshop vorgestellt und diskutiert sowie in Form einer Ergebnispräsentation dem Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Printer Friendly, PDF & Email