Werbung
Werbung
Werbung

Dienstleistung: Leckerlies aus Heideloh

Arvato übernimmt E-Commerce-Logistik und Retourenabwicklung für Fressnapf.
Für Hund`und Katz`: Im Arvato-Distributionszentrum in Heideloh lagert alles, was das Herz von Haustier-Besitzern höher schlagen lässt. (Foto: Arvato)
Für Hund`und Katz`: Im Arvato-Distributionszentrum in Heideloh lagert alles, was das Herz von Haustier-Besitzern höher schlagen lässt. (Foto: Arvato)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Ab dem 1. Juli wird der Logistikdienstleister Arvato AG, eine 100- prozentige Tochter von Bertelsmann SE & Co. KGaA, die E-Commerce-Logistik sowie die Retourenabwicklung für den Onlineshop der Krefelder Fressnapf-Gruppe übernehmen. Deshalb haben Fressnapf-Gründer Torsten Toeller und Arvato-Vorstand Frank Schirrmeister am 2. Juni 2015 eine eigens für diesen Zweck umgebaute Logistikhalle am neuen Arvato-Standort in Heideloh eingeweiht.

5.000 Pakete pro Tag

Das 1995 ursprünglich als Kommissionier- und Versandlager von Neckermann in Betrieb genommene Distributionszentrum an der A9 bei Großzöberitz verfügt laut dem Dienstleister über eine gute Verkehrsanbindung und ist damit ideal für die zeitkritischen Abläufe des E-Commerce-Handels geeignet. In dem 23.000 Quadratmeter großen Distributionszentrum sollen zukünftig mehr als 100 Mitarbeiter tätig sein. Beginn der umfangreichen Umbauarbeiten war im April 2015, spätestens Anfang Juli sollen dann täglich im Durchschnitt bis zu 5.000 Pakete von Heideloh aus zu den Kunden geschickt werden.

50 Millionen Euro Online-Umsatz

Zur Fressnapf-Gruppe gehören mehr als 1.400 Fachmärkte in zwölf europäischen Ländern (dort meist unter dem Namen Maxi Zoo). Im Geschäftsjahr 2014 hat das Onlinegeschäft 50 Millionen Euro zum Gesamtumsatz von mehr als 1,67 Milliarden Euro beigetragen. Im vergangenen Jahr waren 8.000 Produkte im Webshop verfügbar und es wurden mehr als eine Million Pakete versendet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung