Deutscher Logistik-Kongress 2020: BVL entscheidet sich für Präsenzveranstaltung

Hygienekonzept soll die Teilnehmer vom 21. bis 23. Oktober in Berlin schützen.

Die Hotels InterContinental und Pullman Schweizerhof in Berlin sind auch 2020 wieder Austragungsort des Deutschen Logistik-Kongresses. (Foto: BVL/Kai Bublitz)
Die Hotels InterContinental und Pullman Schweizerhof in Berlin sind auch 2020 wieder Austragungsort des Deutschen Logistik-Kongresses. (Foto: BVL/Kai Bublitz)
Matthias Pieringer

Der Deutsche Logistik-Kongress 2020 findet statt – vom 21. bis 23. Oktober als Präsenzveranstaltung in Berlin mit digitalen Services. Nach eingehender Prüfung verschiedener Konzepte seien die Veranstaltungsorte des Kongresses auch in diesem Jahr die Hotels InterContinental und Pullman Schweizerhof in Berlin, teilte die Bundesvereinigung Logistik (BVL) als Veranstalter am 18. Juni der Presse mit.

Plan mit höchstens 1.500 Personen

Derzeit plant die BVL mit maximal 1.500 Personen (inklusive rund 120 Ausstellern) vor Ort. „Es gilt heute als wahrscheinlich, dass bis Ende Oktober pro Veranstaltungsort 1.000 Personen in geschlossenen Räumen zugelassen sein werden. Eine bessere Planungsgrundlage gibt es zurzeit nicht“, heißt es in der Mitteilung.

Hygienekonzept mit Körpertemperaturkontrolle

Im Vordergrund stehe die Gesundheit der Anwesenden und die Vermeidung von Gefährdungen. Hierzu gibt es laut BVL ein Hygienekonzept, das in den nächsten Wochen konkretisiert und verfeinert werden soll. Erste Hinweise dazu finden sich im Programmheft des Deutschen Logistik-Kongresses 2020, das unter www.bvl.de/dlk-programm zum Download zur Verfügung steht. Zum Beispiel ist am Eingang zur Veranstaltung eine kontaktlose Körpertemperaturkontrolle aller Teilnehmer vorgesehen. Die Ausgabe von Speisen und Getränken soll nur an definierten Ausgabestellen und in „vorkommissionierter“ Form erfolgen.

Andreas Scheuer und Robert Habeck als Redner angekündigt

Aus der Politik erwartet die BVL als Redner auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2020: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sowie Robert Habeck, Parteivorsitzender von Bündnis90/Die Grünen. Highlights seien außerdem die Keynotes von Karl Gernandt (Kühne + Nagel), Sigrid Nikutta (DB Cargo), Frank Thelen (Freigeist Capital) oder Béatrice Guillaume-Grabisch (Nestlé). Das Kongress-Motto lautet in diesem Jahr: „Nachhaltig gestalten – Winning the Next Decade“. 2019 hatte der Deutsche Logistik-Kongress in Berlin rund 3.200 Teilnehmer aus 40 Nationen verzeichnet.

 

Printer Friendly, PDF & Email