Coronavirus: Pfenning verlagert Non-Food-Artikel nach Philippsburg

Logistikdienstleister gewinnt durch die Maßnahme weitere Kapazitäten für die Lebensmittellogistik.

Die Pfenning Gruppe verlegt wegen der Corona-Krise Teile der Lagerhaltung in den Gewerbepark in Philippsburg. (Foto: Wirth Gruppe)
Die Pfenning Gruppe verlegt wegen der Corona-Krise Teile der Lagerhaltung in den Gewerbepark in Philippsburg. (Foto: Wirth Gruppe)
Matthias Pieringer

Mit einer kurzfristigen und flexiblen Lösung möchte die Wirth Gruppe gemeinsam mit dem Logistikdienstleister Pfenning Gruppe und der Stadt Philippsburg die Lebensmittellogistik unterstützen, damit die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs weiter jederzeit gewährleistet werden könne. Dies teilte die Wirth Gruppe aus Waghäusel am 20. März gegenüber der Presse mit.

"Schnell und unbürokratisch"

Die Wirth Gruppe und die Stadt Philippsburg haben demnach die Entscheidung getroffen, der Pfenning Gruppe aus Heddesheim in der gegenwärtigen Ausnahmesituation flexible Lagerkapazitäten auf dem Gelände des neuen Gewerbeparks in Philippsburg zur Verfügung zu stellen. Dazu habe das Landratsamt Karlsruhe schnell und unbürokratisch eine Ausnahmegenehmigung für die entsprechende Nutzung erteilt, so Wirth. Die Pfenning Gruppe muss der Mitteilung zufolge für die dringenden Lebensmittellieferungen an Supermärkte Lagerflächen in ihren „Multicube“-Logistikzentren in Heddesheim und in Monsheim freimachen. Dazu müssen, wie es weiter hieß, Non-Food-Artikel ausgelagert werden. Das Unternehmen könne diese nun bis auf weiteres in den Hallen des neuen Gewerbeparks in Philippsburg einlagern.

„In der aktuellen Krisensituation benötigten wir dringend kurzfristig Lagerkapazitäten, um die Flächen für Belieferung von Supermärkten mit Lebensmitteln schnell freizubekommen. Die Stadt Philippsburg, das Landratsamt Karlsruhe und die Wirth Gruppe haben uns ermöglicht, dies auch schnell genug umzusetzen“, so Rana Matthias Nag, Geschäftsführer der Pfenning Gruppe.

„Das Landratsamt und die Stadt Philippsburg haben uns vorbildlich dabei unterstützt, der Pfenning Gruppe bei diesem wichtigen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung in den nächsten Wochen zu helfen, wofür ich nochmals ausdrücklich meinen Dank aussprechen möchte“, sagte Andreas Wirth, Geschäftsführer der Industriepark Philippsburg GmbH.

Neuer Gewerbepark in Philippsburg

Die Entwicklung des Geländes zu einem modernen Gewerbepark schreite währenddessen weiter voran, wie die Wirth Gruppe mitteilte. Im Rahmen des gemeinsamen Projektes mit der Stadt Philippsburg entwickelt die Immobiliengesellschaft der Wirth Gruppe den Gewerbepark auf einem ehemaligen Goodyear-Gelände.

Printer Friendly, PDF & Email