Werbung
Werbung
Werbung

Compliance: Wertetreiber oder Spielverderber?

Regelkonformität wird für Logistiker zunehmend wichtiger.
Compliance kann für Logistikdienstleister und Unternehmen Fluch und Segen gleichermaßen sein - sagen Experten. (Foto: BildPix/Fotolia)
Compliance kann für Logistikdienstleister und Unternehmen Fluch und Segen gleichermaßen sein - sagen Experten. (Foto: BildPix/Fotolia)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Geschenke sollten insbesondere in der Weihnachtszeit Freude bereiten. Wie der Fall des ehemaligen Managers Jens Michael Wegmann zeigt, können einem Präsentente von Geschäftspartnern und Kunden aber auch zum Verhängnis werden. Wegmann musste im November dieses Jahres seinen Posten als CEO von ThyssenKrupp Industrial Solutions räumen, weil er bei einem Geschäftstermin ein Goldarmband als Geschenk angenommen hatte.

Intransparente Beschaffungsmärkte

Dabei kann mangelnde Regelkonformität Unternehmen auch abseits der Themen Korruption und Bestechung Schaden zufügen, wie Experten betonen: „Lieferketten sind lange nicht mehr so übersichtlich, wie sie es früher einmal waren, weil sie sich aus einer Vielzahl von Lieferanten zusammensetzen. Das bedingt auch, dass Einkäufer in volatilen und intransparenten Beschaffungsmärkten unterwegs sind, in denen andere Richtlinien und Gesetzmäßigkeiten herrschen“, erklärt Frank Rösch vom Bereich Konjunktur und Rohstoffmonitoring des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) die Lage. Um die eigene Lieferkette besser im Blick zu behalten, sollten sich Einkäufer deshalb aus Röschs Sicht nicht nur die Herkunft ihrer Produktkomponenten und Rohstoffe genau ansehen, sondern auch die dazugehörigen Lieferanten vor Vertragsabschluss unter die Lupe nehmen. „Dabei geht es nicht nur um die Produkte selbst, sondern um die Arbeitsbedingungen, unter denen sie hergestellt und anschließend transportiert werden“, so Rösch. Dabei stehen aus seiner Sicht vor allem die Einkäufer und Supply Chain Manager in der Pflicht.

Nicht nur ein Kostenfaktor

Dennoch sei Compliance längst nicht nur ein Kostenfaktor, wie Dr. Egbert Hubmann, selbstständiger Procurement-Experte gegenüber LOGISTIK HEUTE erklärt. Regelkonformität könnte für viele Unternehmen heutzutage zu einem Zünglein an der Waage werden. Gemeint seien damit vor allem Situationen, in denen Regelverstöße das Außenbild von Unternehmen trüben können. „Das geht heute sehr viel schneller als noch vor zehn Jahren. Man kann seine gesamte Reputation mit nur einem Fehltritt aufs Spiel setzen. Aktuelle Ereignisse wie der VW Abgasskandal oder die Beschäftigung von Mitarbeitern zu Niedriglöhnen sind gute Beispiele dafür“, sagt Hubmann.

Wie Unternehmen Imageschäden vermeiden können und trotz strenger Compliance-Regeln ihre Geschäftsfähigkeit bewahren, lesen Sie in der Titelgeschichte der Dezember-Ausgabe von LOGISTIK HEUTE, die am 9. Dezember 2016 erscheint.

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide

Werbung