City-Logistik: "Forum Grüne Logistik" geht in zweite Runde

Veranstaltung stellt alternative Antriebe in den Fokus.

Von Erdgas bis Elektro: Zum zweiten mal können sich Fuhrparkpraktiker beim Forum Grüne Logistik über Alternativen in der Flotte aus erster Hand informieren und diese auch selbst fahren. | Foto: Bodan/BNN
Von Erdgas bis Elektro: Zum zweiten mal können sich Fuhrparkpraktiker beim Forum Grüne Logistik über Alternativen in der Flotte aus erster Hand informieren und diese auch selbst fahren. | Foto: Bodan/BNN
Redaktion (allg.)

Der Naturkostgroßhändler Bodan und der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) veranstalten zum zweiten Mal ein "Forum Grüne Logistik", um Alternativen in der Lebensmitteldistribution aufzuzeigen. Bei der Veranstaltung am 17. Mai auf dem Bodan-Gelände in Garching bei München stehen neben Vorträgen und Diskussionen auch Testfahrten mit einer breiten Palette aus alternativ angetriebenen Lkw auf dem Programm. "Lebensmittellogistiker müssen alternative Konzepte und Antriebstechniken finden, um Menschund Umwelt zu schonen und angesichts drohender Fahrverbote in Innenstädten handlungsfähig zu bleiben", skizziert der Veranstalter den Hintergrund. Man wolle den Teilnehmern aber vor allem ganz konkrete Ansätze aufzeigen, welche Technologien und Konzepte schon heute reif für den Einsatz in der Praxis sind, welche Antriebe, Fahrzeuge und Geräte besonders effizient sind und wie Nutzer alternativer Fuhrparktechnologien durch Tankmöglichkeiten und entsprechend ausgebildete Werkstätten den reibungslosen Fahrbetrieb in der Fläche sicherstellen können.

Exponate vor Ort

Als Hersteller alternativ angetriebener Lkw haben sich für das Forum unter anderem Iveco, Scania, Volvo, Renault Trucks, DAF sowie der E-Lkw-Hersteller E Force angekündigt, die auch mit Exponaten vor Ort präsent sein werden. Teilnehmer können die Bandbreite an Alternativen vom geräuscharmen Lkw, über Hybrid- und CNG- bis hin zu LNG-Lkw und einem vollelektrisch angetriebenen Schwer-Lkw kennenlernen und selbst probefahren.

Faktor Fahrer

Außerdem stellt Bodan die bereits in der Praxis bewährte Kohlendioxid-basierte Cryo-Kühlung von Thermo King vor, TBV präsentiert eine solarunterstützte Kühlung für Kofferaufbauten. Die jeweiligen Fahrzeuge sollen zudem durch Praktiker und Pionier-Anwender auf ihre Eignung bewertet werden. Darüber hinaus widmet der Veranstalter dem zu selten beleuchteten Aspekt des "Faktor Fahrer" Raum. Unter dem Motto "Grüne Logistik braucht anderes Fahren" weist Stephan Schwartzkopff vom Kompetenznetzwerk Nachhaltige Mobilität (KoNaMo), das als Fachpartner fungiert, auf die Potenziale der Fahrer- und Mobilitätsschulung hin. In der anschließenden Diskussionsrunde geht es um die "Herausforderungen für die Technik, damit Logistik zukünftig nicht nur ihre Bereitstellungsaufgaben zuverlässig garantieren kann, sondern darüber hinaus zu einer besseren Lebensqualität und besseren Gesundheit nicht nur in der Stadt beiträgt", kündigt der Veranstalter an.

Medienpartner aus dem HUSS-VERLAG

Das LOGISTIK HEUTE-Schwestermagazin LOGISTRA aus dem HUSS-VERLAG, das auch für die Moderation der Diskussion verantwortlich zeichnet, und die bioverlag GmbH begleiten das Forum als Medienpartner. (jr/sln)