Werbung
Werbung
Werbung

Chinahandel: ÖBB verstärkt Engagement zur neuen Seidenstraße

Das Unternehmen will seine multilateralen Beziehungen in Zentralasien ausbauen.

Zusammen mit Kooperationspartnern will die ÖBB die Entwicklung der südlichen Landseidenstraße forcieren. (Foto: David Payr © RCG)
Zusammen mit Kooperationspartnern will die ÖBB die Entwicklung der südlichen Landseidenstraße forcieren. (Foto: David Payr © RCG)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Die ÖBB Rail Cargo Group (ÖBB RCG) beteiligt sich am Ausbau von Gütertransportverkehrsverbindungen entlang des eurasischen Bahnkorridors. Zum Ausbau und zur Etablierung der transkaspischen Landseidenstraße wurde nach Unternehmensangaben am 26. November eine strategische Absichtserklärung zwischen der ÖBB RCG, dem Port of Baku und der Cabooter Group (Logistik Hub Venlo) unterzeichnet. Die Parteien planen demnach eine gemeinsame, proaktive Förderung des eurasischen Korridors durch die Anbindung an das europäische Güterbahnnetz.

Als Bahnlogistiker mit Schwerpunkt Zentral- und Osteuropa verfüge man über ein flächendeckendes Netzwerk, welches von den Nord- und Südhäfen über Russland und die Türkei bis nach China reiche, so die ÖBB RCG. Aufgrund aktueller Überlastungen an der Grenzstation Malasewicze-Brest (Polen-Weißrussland), will das Unternehmen gemeinsam mit dem Port of Baku und dem Logistik Hub Venlo die Entwicklung der südlichen Landseidenstraße forcieren, welche über das Transkaspische Meer nach Zentralasien verläuft. Das Projekt sei bereits im Oktober mit der Abfertigung eines ersten Testzuges von China über Kasachstan, Aserbaidschan und die Türkei nach Prag gestartet, so die ÖBB. 

Mit der Unterzeichnung des Memorandum of Understanding wollen die Kooperationspartner den Grundstein für eine strategische Zusammenarbeit zur Etablierung eines neuen eurasischen Korridors schaffen. Ziel dieser neuen Partnerschaft sei einerseits die Nutzung von kommerziellen Synergien und andererseits die Optimierung von operativen Abläufen durch den Abbau von grenzübergreifenden Barrieren sowie die Einführung von innovativen Digitalisierungslösungen. 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung