Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Münchener BMW AG verdoppelt ihre Logistik- und Produktionskapazitäten in der Fabrik Shenyang/Dadong in der nordostchinesischen Provinz Liaoning. Das Projekt soll in gut zwei Jahren abgeschlossen sein. Als Generalplaner zeichnet die Ulmer Ingenics AG für die Erweiterung der Montage und des Logistiksystems verantwortlich, die mit bis zu 25 Beratern vor Ort ist.

Bereits seit Ende November 2011 lässt BMW täglich Containerzüge mit Autoteilen von Leipzig nach Shenyang rollen. Den Transport übernimmt DB Schenker Rail Automotive, der Automobilspezialist der Deutschen Bahn AG (LOGISTIK HEUTE berichtete). DB Schenker Logistics, die Logistiksparte der DB, betreibt seit Kurzem im Leipziger Norden ein Lager, das das chinesische BMW-Werk mit Fahrzeugkomponenten versorgt. Dort werden die Container beladen und per Lkw zum Umschlagterminal gefahren.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung