Werbung
Werbung
Werbung

CeMAT: Neuer Rhythmus

Intralogistik-Messe soll ab 2014 alle zwei Jahre stattfinden.
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl

Die Intralogistikmesse CeMAT in Hannover, die bisher alle drei Jahre durchgeführt wurde, wird künftig im zweijährlichen Rhythmus stattfinden. Das verkündete Dr. Andreas Gruchow, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, in einer Online-Pressekonferenz. Grund für die Turnusänderung seien die „kürzer werdenden Innovationszyklen“ sowie die „wachsende Marktdynamik“, so Gruchow. Die Entscheidung habe die Deutsche Messe nicht alleine, sondern zusammen mit dem CeMAT-Präsidium und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) gefällt. Die Turnusänderung sei „einhelliger Wunsch“ der Aussteller gewesen. „Die ausstellenden Unternehmen haben ihre Meinung geändert und wollen keinen Drei-Jahres-Rhythmus mehr“, berichtete Gruchow. Das bestätigte auch Dr. Christoph Beumer, Vorsitzender des CeMAT-Präsidiums. Die Deutsche Messe erwartet sich von der Entscheidung eine höhere Zufriedenheit der Aussteller sowie mehr Zuspruch bei den Besuchern.

Wie LOGISTIK HEUTE schon berichtete, haben sich die Messe München GmbH und die Deutsche Messe AG im Frühjahr 2012 darauf geeinigt, dass bei der kommenden transport logistic 2013 in München der CeMAT eine Plattform für Aussteller aus dem Bereich Intralogistik gegeben wird. Im Gegenzug soll die transport logistic auf der nächsten CeMAT 2014 in Hannover eine Plattform bekommen. Gruchow zufolge haben Intralogistiker damit quasi jedes Jahr die Möglichkeit, sich entweder in Hannover oder in München zu präsentieren. Eine jährlich stattfindende CeMAT in Hannover schloss er aus.

Für Herstellervon Logistiksoftware hat die Deutsche Messe noch eine Neuerung: Nachdem die Aussteller mit der Premiere der Plattform „Logistics IT“ auf der CeBIT 2012 laut Veranstalter „sehr zufrieden“ gewesen sind, wird dieser Schwerpunkt auch auf der CeBIT 2013 aufgenommen. 2014 soll der Bereich dann auf die CeMAT transferiert werden. Den Wechsel zwischen CeBIT und CeMAT hält die Deutsche Messe für „äußerst attraktiv“.

Inhaltlich bleiben die Ausstellungsschwerpunkte der CeMAT bestehen, werden jedoch, wie LOGISTIK HEUTE schon berichtete, in fünf neue Technologiebereiche aufgeteilt: Move & Lift, Store & Load, Pick & Pack, Logistics IT und Manage & Service. Zudem wird die CeMAT 2014 sogenannte Fokusthemen intensiver beleuchten. Dazu zählen etwa Hafentechnik und Handelslogistik, Schüttgut, Stückgut, Pharma, Gefahrgut und Entsorgung.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung